Wiesenbronn

Osterwanderung der Natur- und Wanderfreunde Wiesenbronn

Am Ostermontag hatten die Wanderfreunde Wiesenbronn zurOsterwanderung eingeladen. Bei „Kaiserwetter“ startete die Wandergruppevon der Ortsmitte Wiesenbronns aus auf der Koboldstraße RichtungGemeindewald.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: KONRAD THOMANN

Am Ostermontag hatten die Wanderfreunde Wiesenbronn zur Osterwanderung eingeladen. Bei „Kaiserwetter“ startete die Wandergruppe von der Ortsmitte Wiesenbronns aus auf der Koboldstraße Richtung Gemeindewald. Am Kindergarten stießen weitere Wanderfreudige aus der „neuen Siedlung“ dazu. Vorbei ging es am Koboldsee zum Holzplatz und dann immer dem Waldrand entlang in östliche Richtung. Denn in diesem Waldbereich sollte der Osterhase sein Osternest gebaut haben. Nach einer kurzen Stärkung an der Hütte am Steinbruch versammelte Jugendwartin Dora Stapf über 20 Geisbergwichtel um sich, um das Osternest zu suchen. Nach einer kleinen Spieleinlage durchstöberten die Kinder den Waldbereich und wurden schnell fündig: ein schön arrangiertes Osternest mit vielen Osterhäschen und bunten Eiern. Erst durften die Kleinsten ihren Lieblingshasen aussuchen, dann waren auch die älteren Kinder an der Reihe. Stolz präsentierten die Kinder ihre Häschen für ein Gruppenfoto in die Kamera. Wieder zurück an der Steinbruchhütte konnte man sich mit Säften, Kaffee und Kuchen für den Heimweg stärken.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.