Volkach

Oskar Schwab im Radio

Musikschulleiter Oskar Schwab wird am Sonntag, 20. Januar, im Bayerischen Rundfunk vorgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Werner Aumüller (links) stellt den Musikfachmann und Netzwerker Oskar Schwab im Radio vor. Foto: BR Nürnberg

Musikschulleiter Oskar Schwab wird am Sonntag, 20. Januar, im Bayerischen Rundfunk vorgestellt.

Ein Musikschulleiter in der ländlichen Region hat vielschichtige Aufgaben. Grundsätzlich sollte er ein Netzwerker sein, der seine Fühler nach allen Seiten auszustrecken versteht. Ein Sympathieträger, der viele und vor allem die richtigen Leute kennt. Und ganz nebenbei soll der Leiter einer musikalischen Einrichtung natürlich auch ein ausgesprochener Musikfachmann sein. Oskar Schwab ist so ein Musikfachmann und Netzwerker.

Seit 25 Jahren leitet er die Musikschule Volkacher Mainschleife und bewegt sich ständig im Spagat zwischen Schülern, Lehrerkollegium, Eltern, Stadtrat und Bürgermeister. Aber auch mit dem Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen, dem Nordbayerischen Musikbund oder dem Bayerischen Blasmusikverband ist Teil der täglichen Arbeit des Musikschulleiters.

Oskar Schwab hat das Jugendblasorchester, als Nachwuchsorchester der Stadtkapelle, von Beginn an mit aufgebaut und als erster Dirigent musikalisch geformt. Heuer feiert dieses Blasorchester 40-jähriges Bestehen und ist als Sinfonisches Blasorchester Volkach das musikalische Aushängeschild der Stadt.

Werner Aumüller stellt den Musikfachmann und Netzwerker Oskar Schwab  am Sonntag, 20. Januar, in der Radio-Sendung „Musik für Bayern – Klassik, Pop und Jazz – Selbst gemacht!“ auf Bayern 2 zwischen 19.30 und 20 Uhr vor. 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.