Laub

Orden für engagierte Aktive der Narrengilde Laub

Die Föderation Europäischer Narren (FEN) ehrte für langjährige Verdienste mehrere Aktive der Narrengilde Grün-Weiß Laub.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Föderation europäischer Narren ehrte durch den Vizepräsidenten des Regionalverbandes Unterfranken Jürgen Seit (links) bei der Prunksitzung der Narrengilde Grün-Weiß Laub verdiente Aktive. Patrick Fichna und Wiesentheids Bürgermeister Werner Knaier erhielten den Jahresorden der Narrengilde. Foto: Hans Rössert

Die Föderation Europäischer Narren (FEN) ehrte für langjährige Verdienste mehrere Aktive der Narrengilde Grün-Weiß Laub. Den FEN-Jahresorden erhielten Samarah Ott und Clemens Veth.

Samarah Ott erlernte die ersten Tanzschritte bei den Minis. Anschließend tanzte sie in der Kinder-Jugend und Prinzengarde, in der sie noch aktive Schau- und Marschtänzerin ist. Seit 2015 ist sie im Trainerteam der Kindergarde Marsch.

Clemens Veth startete seine Tanzkariere ebenfalls bei den Minis. Anschließend war er bis 2014 im Tanzpaar und Schau-Duo aktiv und tanzte nebenbei auch immer in der Kinder- und Jugendgarde. 2014 wechselte er zum Männerballett, das er seit dieser Session auch mittrainiert. Seit 2016 engagiert er sich im Elferrat und ist immer vor Ort, wenn seine Hilfe gebraucht wird.

Den Narr von Europa in Bronze erhielt Michaela Kriegl. Seit ihrer jüngsten Kindheit stand sie bei den Minis auf der Bühne. Kinder-Jugend- und Prinzengarde waren oder sind die weiteren Stationen. Seit 2012 ist sie Trainerin der Jugend- und seit 2015 auch Trainerin der Prinzengarde.

Den Narr von Europa in Silber erhielt Christoph Weigelt. Von 1999 bis 2017 war er im Männerballett tätig und im Elferrat tätig. Von 2005 bis 2017 war er Sitzungspräsident und mit der Ausarbeitung und Durchführung der vielen Prunksitzungen mitverantwortlich. Bei vielen Auswärtsauftritten vertrat er dazu die Narrengilde mustergültig.

Den Jahresorden der Narrengilde Grün-Weiß Laub erhielten Patrick Fichna und Wiesentheids Bürgermeister Werner Knaier. Fichna unterstützt die Narrengilde seit vielen Jahren als Sponsor und Knaier ist ein gerngesehener Dauergast bei den Lauber Sitzungen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.