Kitzingen

Neues aus dem Stadtrat: Schmidt jetzt Mitglied der Grünen

Ex-ÖDP-Mitglied Andrea Schmidt, die seit Oktober 2017 als Parteilose im Kitzinger Stadtrat sitzt, hat wieder ein Parteibuch. Einen Richtungswechsel vollzieht sie nicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die bisher parteilose Kitzinger Stadträtin Andrea Schmidt ist jetzt Mitglied der Grünen. Foto: Schmidt

Die Kitzinger Stadträtin Andrea Schmidt gehört wieder einer Partei an. Nach eigenen Angaben ist sie bereits seit Anfang März Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen, die im März 2020 erstmals zu Stadtratswahlen in Kitzingen antreten werden. Schmidt gehört dem Stadtrat seit 1996 ununterbrochen an, seit Oktober 2017 war sie das einzige Stadtratsmitglied, das keiner Partei angehört.

Schmidt war seinerzeit für die ÖDP in das Gremium gewählt worden. Von 2008 bis 2014 war sie Gruppensprecherin der ÖDP im Stadtrat und von 2014 an für dreieinhalb Jahre Vorsitzende der dreiköpfigen ÖDP-Fraktion, bis sie die Partei nach fast 24-jähriger Zugehörigkeit verlassen hat . Über die Gründe des Bruchs schwiegen sich seinerzeit sowohl Schmidt als auch ÖDP-Kreisvorsitzender Jens Pauluhn aus.

Während ihrer Amtszeit als Stadträtin war Schmidt von 2008 bis 2015 Referentin für die Soziale Stadt. Sie hat sich vor allem als Stadtteilreferentin in der Kitzinger Siedlung einen Namen gemacht.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.