Abtswind

Neues Gewerbegebiet entsteht in Abtswind

Demnächst wird es in Abtswind weiteren Platz für Gewerbe geben. Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am Montag, dass auf Ackerflächen im Flurstück Breitenloh ein Bebauungsplan gemacht wird. Der Bereich liegt westlich vom Ort direkt an der Straße nach Wiesentheid, etwa zwischen der Kläranlage und der Autobahn. Bürgermeister Jürgen Schulz und die Räte haben ein Areal anvisiert mit einer Größe von insgesamt 23 Hektar. Im ersten Abschnitt soll zunächst etwa die Hälfte der Fläche erschlossen werden, hieß es.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf diesen Ackerflächen im Westen von Abtswind soll es weitere Gewerbeflächen geben. Foto: Andreas Stöckinger

Demnächst wird es in Abtswind weiteren Platz für Gewerbe geben. Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am Montag, dass auf Ackerflächen im Flurstück Breitenloh ein Bebauungsplan gemacht wird. Der Bereich liegt westlich vom Ort direkt an der Straße nach Wiesentheid, etwa zwischen der Kläranlage und der Autobahn.  Bürgermeister Jürgen Schulz und die Räte haben ein Areal anvisiert mit einer Größe von insgesamt 23 Hektar. Im ersten Abschnitt soll zunächst etwa die Hälfte der Fläche erschlossen werden, hieß es.

In der Gemeinde wurde zuletzt etwa um 1982 am südlichen Ortsrand eine Gewerbefläche als Mischgebiet ausgewiesen. Dazu vergrößerte die Firma Mix mehrmals auf ihrem Areal. Um künftig weiteren Platz für Gewerbe zu schaffen, entschloss sich der Gemeinderat zum Ausweisen neuer Flächen. Bis dort gebaut werden kann, dauere es wohl bis 2021, sagte Bürgermeister Schulz.

Zunächst gelte es, die Pläne zu erstellen und von den Behörden genehmigen zu lassen. Auf Nachfrage aus dem Rat teilte der Bürgermeister mit, dass es bislang drei Interessenten gebe. Einer davon sei Kräuter Mix für eine weitere Vergrößerung. Als weiterer Schritt wird die künftige Gewerbefläche vermessen.

Zum Thema Bauland in der Gemeinde sagte das Ortsoberhaupt, dass stete Nachfrage für das Gebiet im Süden der Gemeinde bestehe. Acht Plätze seien bereits verkauft, weitere acht stünden noch zur Verfügung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.