PRICHSENSTADT

Neuer Schützenkönig für Prichsenstadt

Alexander Linz ist neuer Schützenkönig von Prichsenstadt. Mit einem 121-Teiler löste er Alfred Müller ab, der es bei der neu geschaffenen Glücksscheibe mit einem 238-Teiler zum 1. Ritter (zweitbester Schütze) gebracht hatte. Den Titel der Glückskönigin gewann Christel Strobl.
Artikel drucken Artikel einbetten
Proklamation der neuen Schützenkönige: Prichsenstadts Schützenmeister Klaus Linz (links) und die neuen Könige (von links) Michael Krauß (Wanderscheibe Jugend), Lena Bausewein (Wanderpokal Jugend), Hanna Krauß (Jugendkönigin), Alexander Linz (Schützenkönig) und Christel Strobl (Glücksscheibe) sowie Bürgermeister René Schlehr. Foto: Foto: Guido Chuleck

Alexander Linz ist neuer Schützenkönig von Prichsenstadt. Mit einem 121-Teiler löste er Alfred Müller ab, der es bei der neu geschaffenen Glücksscheibe mit einem 238-Teiler zum 1. Ritter (zweitbester Schütze) gebracht hatte. Den Titel der Glückskönigin gewann Christel Strobl.

Jugendkönigin ist Hanna Bausewein, ihre Schwester Lena sicherte sich den Wanderpokal. Die Wanderscheibe holte sich Manuel Krauß, die Stadtratscheibe der ehemalige dritte Bürgermeister Lothar Ebert und Matthias Ebert gewann die Musikerscheibe. Bis zuletzt hatte Schützenmeister Klaus Linz die Ergebnisse geheim gehalten, und erst als der Nachtisch verputzt war, lüftete er im Schützenhaus die Geheimnisse.

Vor der feierlichen Proklamation war der bis dahin amtierende Schützenkönig Alfred Müller von den Schützen daheim abgeholt worden, standesgemäß mit Musikern und einem gut 50 Meter langen Umzug aus Musikern und Schützen. Erstmals seit acht Jahren holten die Schützen auch Bürgermeister René Schlehr vor dem Rathaus ab. Mangels Interesse seitens der Ratsmitglieder hatten die Schützen diese Tradition eingestellt, bis der neue Bürgermeister das erneute Interesse bekundet und in der jüngsten Stadtratsitzung Werbung bei den Ratsmitgliedern gemacht hatte, um in möglichst großer Zahl zu erscheinen. Gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern Alfons Saugel und Martin Ebert sowie den Ratsmitgliedern Annette Seberich-Düll, Fabian Uhl und Ludwig Meder „widmete“ sich Schler bei seiner Abholung einem kleinen Umtrunk in Form von einem Liter Wein, ehe sich die sechs in den Zug einreihten. Dass der Bürgermeister bei den Schützen noch in einem Grußwort die Grüße der Stadt übermittelte, hatte es wohl bislang auch noch nicht gegeben. Das rechnete ihm das Trio „Schwarzier Buam“, das für die musikalische Unterhaltung zuständig war, namens der Schützen hoch an.

Beim Schießen auf die Stadtratsscheibe hatte ein ehemaliges Ratsmitglied den Titel gewonnen. Von den aktuellen Ratsmitgliedern hatten sich drei beteiligt: Bürgermeister René Schlehr, dritter Bürgermeister Martin Ebert und Ludwig Meder. In dieser Reihenfolgen sind sie auch die drei Ritter geworden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.