Marktbreit

Neue Pflegefachkräfte für das AWO-Haus

Der Pflegenotstand ist in aller Munde, im Haus der Senioren wird dagegen was getan. Jedes Jahr werden bis zu vier Schüler eingestellt, die eine Ausbildung zum Altenpfleger absolvieren wollen.
Artikel drucken Artikel einbetten
_

Der Pflegenotstand ist in aller Munde – im Haus der Senioren wird dagegen was getan. Jedes Jahr werden bis zu vier Schüler eingestellt, die eine Ausbildung zum Altenpfleger absolvieren wollen. Das geht aus einer Pressemitteilung der AWO hervor. Es sind dieses Jahr ausschließlich Frauen, die bereits als Pflegehelferin im Haus der Senioren arbeiten und nun eine pflegefachliche Qualifizierung anstreben. Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt diese Qualifikation.

Mit der Ausbildung zur examinierten Pflegefachkraft beginnen dieses Jahr drei Mitarbeiterinnen; mit der Ausbildung zur Pflegefachhelferin (Altenpflege) beginnt eine Mitarbeiterin. Einrichtungsleiter Alfons Mailhamer (von links), die Auszubildenden Agnieszka Lisiecka, Charlene Saunders, Sonja Janßen, Sandra Senft und Pflegedienstleiterin Helene Zimmermann. Foto: Alfons Mailhammer



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.