Dettelbach
Weihe

Neue Orgel in Dettelbacher Kirche eingeweiht

Lange haben die Dettelbacher Christen warten müssen. Jetzt ist die neue Orgel eingeweiht. Der Regionalkantor ist von ihr begeistert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Einzug in die Kirche begrüßen die Dettelbacher Weihbischof Helmut Bauer mit Musik.  Fotos: amo
Beim Einzug in die Kirche begrüßen die Dettelbacher Weihbischof Helmut Bauer mit Musik. Fotos: amo
+7 Bilder
Man konnte es förmlich spüren, wie erleichtert alle Verantwortlichen waren. Mit der festlichen Weihe der Orgel in der Pfarrkirche Dettelbach ist die Renovierung des Dettelbacher Gotteshaus jetzt abgeschlossen. Darüber freuten sich vor allen Kirchenpflegerin Christiane Holtmann und Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Traudl Dengl.

"Bei den Renovierungsarbeiten für die Dettelbacher Pfarrkirche wurde festgestellt, dass die vorhandene Orgel in einem so schlechten Zustand ist, dass eine Renovierung nicht mehr möglich war", erklärte Kirchenpflegerin Christine Holtmann. Darauf hin beschlossen die Dettelbacher eine gebrauchte Orgel anzuschaffen. In der Kapelle im Kilianeum in Würzburg wurden sie fündig.

Gebrauchte aus dem Kilianeum

"Sie klingt wie eine Göttin", schwärmte Regionalkantor Christian Stegmann. "Die Kapelle im Kilianeum wurde zur Jugendkirche umgebaut", erklärte Stegmann. "Da wurde die Orgel nicht mehr gebraucht." In der Dettelbacher Kirche wurde die Orgel genau angepasst - und sieht jetzt völlig anders aus. "Sie wurde vor dem Einbau hier auf Vordermann gebracht", erzählt Stegmann. Die einzelnen Register wurden klanglich angepasst, weitere Pfeifen eingeschoben, um sie dem größeren Raum anzupassen. Und es sind noch zwei weitere Register in die Orgel eingebaut worden. "Wie sie jetzt hier steht, ist sie praktisch eine neue Orgel", sagt der Regionalkantor. "Sie passt genau in und zur Dettelbacher Kirche."

Besonders gelungen findet Stegman, wie die Orgel oben auf der Empore optisch auf den beiden Seiten angepasst wurde. Vorher standen die Pfeifen übereinander. Jetzt stehen sie auf beiden Seiten verteilt.

Glücklich und zufrieden über die neue Orgel zeigte sich auch Stadtpfarrer P. Robert Jauch. Weihbischof Helmut Bauer, der die Segnung der Orgel übernahm, sprach in seiner Festpredigt die Symbolkraft an, die von einer Orgel ausgeht. "Eine Orgel ist eine Abbildung der Gemeinschaft von verschiedenen Menschen die in einem Ort oder in einer Stadt wohnen.

Nach dem Gottesdienst bedankte sich Kirchenpflegerin Christina Holtmann bei all denen, dich sich in den letzten Jahren bei den Renovierungsarbeiten eingesetzt hatten. Dazu gehörten nicht nur alle Mitglieder der Pfarrkirche in Dettelbach, sondern auch die politische Gemeinde mit dem ehemaligen Bürgermeister Reinhold Kuhn. "Sie alle waren daran beteiligt, dass heute das Kapitel Kirchenrenovierung abgeschlossen werden kann."

Ehrung für Gabriele Reißmann

Bevor alle bei einem Gläschen Sekt auf der Kirchenzinne anstoßen konnten, ehrte die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Traudl Dengl Gabriele Reißmann für 60 Jahre Orgelspielen in der Pfarrkirche mit einem Geschenk. Schon mit 15 Jahren begann die heute 75-Jährige mit dem Orgelspielen. "Ich kann einfach nicht aufhören", erklärte sie. Und natürlich freut sie sich riesig, künftig auf der neuen Orgel spielen zu können.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren