Kleinlangheim

Neue Kleidung - moderneres Repertoire

"Film, Musical und Schlager" war das Motto vom Gesangverein Kleinlangheim, der zu einembunten Programm in der historischen Kirchenburg eingeladen hatte. Der Kleinlangheimer Chor trat erstmals in seiner neuen Kleidung – blaue Hemden, Krawatten und Schals – sowie mit einem neuen Repertoire – „Hallelujah“, „Griechischer Wein“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“ – auf, heißt es in einer Pressemitteilung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gesangverein Kleinlangheim mit der Bürgermeisterin Gerlinde Stier am Mikrofon. Foto: Dieter Zeller
+1 Bild

"Film, Musical und Schlager" war das Motto vom Gesangverein Kleinlangheim, der zu einem bunten Programm in der historischen Kirchenburg eingeladen hatte. Der Kleinlangheimer Chor trat erstmals in seiner neuen Kleidung – blaue Hemden, Krawatten und Schals – sowie mit einem neuen Repertoire – „Hallelujah“, „Griechischer Wein“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“ – auf, heißt es in einer Pressemitteilung.

Vorsitzender Guntram Zielonka betonte in seiner Begrüßung, dass er neue Wege im Chor gehen möchte, um jüngere Sänger zu begeistern. Neben den moderneren Liedern soll auch das bisherige Liedgut erhalten bleiben und bei entsprechenden Anlässen die fränkische Tracht getragen werden. In ihren Grußworten betonten auch die Bürgermeisterin Gerlinde Stier und Pfarrer Harald Vogt, dass der Chor durch den Umbruch weiteren Zuspruch finden möge und jüngere Sängerinnen und Sänger dazukommen.

Die Vielfalt an Schlagern, Musicals und Pop der Chöre aus Hessen mit dem MGV Rhöngruß Silges, aus Oberfranken GV Unterwaiz MainChor, aus Mittelfranken GV Markt Bibart, der CV Mainbernheim-Sickershausen und der Frauenchor Song of joy aus Abtswind begeisterten trotz der Hitze die Zuhörer.  

Die Klavierbeiträge von Lena Schäfer, Emma Albert u.a. mit der „Ballade pour Adeline“,“ Don Juan“ (4-händig m. Valentina Zielonka), Anna Friedrich und Samuel Buchholz, junge Schüler von Valentina Zielonka lockerten den Liedernachmittag auf.

Höhepunkt war der Auftritt der Kolitzheimer Trachtenkinder mit fränkischen Tänzen unter der Leitung von Christine Bender, am Akkordeon begleitet von Doris Jünger.

Geehrt wurden an diesem Nachmittag Thorsten Schmidtlein für zehn Jahre und Jürgen Dürr für 50 Jahre im Gesangverein von der Vorsitzenden der Sängergruppe Kitzingen Elke Kuhn.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.