VOLKACH

Nebel-Unfall: Zeugen gesucht

Von Eichfeld nach Volkach unterwegs war ein 68-jähriger Autofahrer gegen 10 Uhr am Montag. Etwa zwei Kilometer vor Volkach kamen ihm drei Autos entgegen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte dichter Nebel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gefahr durch Nebel
Nebel stellt an Autofahrer besondere Ansprüche. (Bild: Stefan Sauer/ZB-Funkregio Ost)

Von Eichfeld nach Volkach unterwegs war ein 68-jähriger Autofahrer gegen 10 Uhr am Montag. Etwa zwei Kilometer vor Volkach kamen ihm drei Autos entgegen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte dichter Nebel.

Der letzte Pkw der Entgegenkommenden soll leicht auf die linke Fahrbahnseite gekommen sein und den VW Touran des 68-Jährigen mit dem Außenspiegel berührt haben, teilt die Polizei mit. Beide Fahrer hielten daraufhin an. Als der 68-Jährige aussteigen wollte, fuhr der andere Verkehrsteilnehmer wieder los und entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung Eichfeld.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Alfa Romeo gehandelt haben. Am Touran entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro.
 

Hinweise an Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.