Kitzingen

Naturschützer bei Delegiertenversammlung

Die bevorstehende Wahl des EU-Parlaments stand im Mittelpunkt der diesjährigen Delegiertenversammlung des BUND Naturschutz (BN), die in Weiden in der Oberpfalz stattfand. Aus dem Landkreis nahmen als Vertreter der Kreisgruppe Kitzingen Vorsitzender Manfred Engelhardt, seine Stellvertreterin Ulrike Geise und Geschäftsführer Klaus Petter teil.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die bevorstehende Wahl des EU-Parlaments stand im Mittelpunkt der diesjährigen Delegiertenversammlung des BUND Naturschutz (BN), die in Weiden in der Oberpfalz stattfand. Aus dem Landkreis nahmen als Vertreter der Kreisgruppe Kitzingen Vorsitzender Manfred Engelhardt, seine Stellvertreterin Ulrike Geise und Geschäftsführer Klaus Petter teil.

Ein thematischer Schwerpunkt war die Forderung nach einem starken, umweltgerechten Europa mit mehr Transparenz und Demokratie, einer ökologisch-sozialen Wirtschaftspolitik und einer echten Agrarwende, heißt es in einer Pressemitteilung. In diesem Jahr waren Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber sowie Schüler der „Fridays for Future“-Bewegung zu Gast.

Die Delegiertenversammlung ist das Parlament des BN. Hier wird der Haushalt beschlossen und die große Linie des Verbandes festgelegt. Die Delegierten hatten auch die Aufgabe, ein neues Mitglied des Landesvorstandes zu wählen. Mit der Wahl wurde der BN-Vorstand jünger und weiblicher: Das BN-Parlament wählte die 26-jährige Nadine Patzelt aus der Kreisgruppe München.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.