Kitzingen

Naturfreunde erkundeten die Thüringische Rhön

38 Teilnehmer der NaturFreunde Kitzingen nahmen an der Wanderung in die Thüringische Rhön teil. Geführt von Klaus und Gerda von den Naturfreunden Suhl machte man sich auf eine zwölf Kilometer lange Rundwanderstrecke rund um den Ellenbogen auf. Der Ellenbogen vulkanischen Ursprungs zählt mit seiner 813 Meter Höhe zu den höchsten Erhebungen im thüringischen Teil der Rhön. Vom Thüringer Rhönhaus aus wanderte man durch Wälder bestückt mit moosbedeckten Basaltsteinen, vorbei an blühenden Wiesen mit herrlichen Ausblicken zum 751 Meter hohen Geba und 739 Meter hohen Dolma zur “Arche Noah”, wo man vieles über das Leben der Tiere und Pflanzen im UNESCO Bioshärenreservat Rhön erfuhr, so die Mitteilung der Naturfreunde. Vom Aussichtsturm hatte man einen schönen Blick nach Unter- und Oberweid und die Umgebung. Weiter ging es bergauf auf den Ellenbogen mit seinem markanten segelähnlichen Aussichtsturm Noahs Segel. Über 84 Stufen hoch ging es zur Besucherplattform, wo leider Regen die Aussicht trübte. Dann ginges zurück zum Ausgangspunkt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Naturfreunde bei der Kapelle vor dem Thüringer Rhönhaus. Foto: Elisabeth Groß

38 Teilnehmer der NaturFreunde Kitzingen nahmen an der Wanderung in die Thüringische Rhön teil. Geführt von Klaus und Gerda von den Naturfreunden Suhl machte man sich auf eine zwölf Kilometer lange Rundwanderstrecke rund um den Ellenbogen auf. Der Ellenbogen vulkanischen Ursprungs zählt mit seiner 813 Meter Höhe zu den höchsten Erhebungen im thüringischen Teil der Rhön.  Vom Thüringer Rhönhaus aus wanderte man durch Wälder bestückt mit moosbedeckten Basaltsteinen, vorbei an blühenden Wiesen mit herrlichen Ausblicken zum 751 Meter hohen Geba und 739 Meter hohen Dolma zur “Arche Noah”, wo man vieles über das Leben der Tiere und Pflanzen im UNESCO Bioshärenreservat Rhön erfuhr, so die Mitteilung der Naturfreunde. Vom Aussichtsturm hatte man einen schönen Blick nach Unter- und Oberweid und die Umgebung. Weiter ging es bergauf auf den Ellenbogen mit seinem markanten segelähnlichen Aussichtsturm Noahs Segel. Über 84 Stufen hoch ging es zur Besucherplattform, wo leider Regen die Aussicht trübte. Dann ginges zurück zum Ausgangspunkt.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren