, geborene Schneider, aus Nordheim feiert am Dienstag, 2. April 65. Geburtstag. Den Bekanntheitsgrad, den die „Gastronomin mit Leib und Seele“ genießt, lassen zum Festtag zahlreiche Gratulanten erwarten. Unter ihnen Ehemann Gerd, die Kinder Andreas und Karl- Peter, deren Ehegatten sowie vier Enkel. Elisabeth Glaser stammt aus Volkach. Hier erblickte sie als Tochter von Hermann und Theresia Schneider das Licht der Welt.

Nach dem Schulbesuch erlernte Glaser den Friseurberuf. Doch es dauerte nicht lange, bis sie den Beruf wechselte. So lernte sie bei einem Herbsttanz in Nordheim den Gastronom Gerd Glaser kennen. Nach der Hochzeit im Jahre 1970 übernahm man sieben Jahre später die Dorfwirtschaft und vergrößerte das Unternehmen stetig. Unter anderem wurden zwei Gästehäuser erbaut. „Wir hatten keinen Feiertag und haben von früh bis spät am Abend gearbeitet“, blickt Glaser zurück. Doch die Arbeit machte ihr Spaß. Nach 33 Dienstjahren übergab das Ehepaar Glaser den Betrieb an Sohn Andreas. Doch an Ruhestand denkt die Jubilarin keineswegs. So wird sie nach wie vor ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen. In ihrer Freizeit geht sie mit Ehemann Gerd auf Reisen und auch das Stricken und insbesondere die Enkel bereiten Spaß und Freude. Text/Foto: Walter Braun