Kitzingen

Namen & Notizen: Andreas Paul in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 21 Jahren als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger im Kehrbezirk Kitzingen 11 wurde Andreas Paul aus Kleinlangheim in den Ruhestand verabschiedet. Der 63-Jährige a
Artikel drucken Artikel einbetten
Andreas Paul erhält von Landratsamt-Abteilungsleiterin Alexandra Dengel ein Abschiedsgeschenk. Foto: Corinna Petzold

Nach über 21 Jahren als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger im Kehrbezirk Kitzingen 11 wurde Andreas Paul aus Kleinlangheim in den Ruhestand verabschiedet. Der 63-Jährige arbeitete fast 48 Jahre als Schornsteinfeger und hat die Weiterentwicklung des Berufs in den vergangenen Jahrzehnten hautnah miterlebt. „Heute geht ohne die entsprechende Technik nichts mehr, vieles dreht sich um Überwachung und Messung“, erklärt Paul laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes.

Die Schornsteinfeger der einzelnen Kehrbezirke arbeiten eng mit dem Landratsamt, das die Aufsicht über die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger innehat, zusammen. Deshalb hat die zuständige Abteilungsleiterin Alexandra Dengel den scheidenden Bezirksschornsteinfeger Andreas Paul offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Sie bedankte sich für die sehr gute und stets vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte alles Gute für den Ruhestand. Den wird Andreas Paul vielseitig verbringen: bei Renovierungsarbeiten am Haus, bei seiner Leidenschaft der Gartenarbeit und auf dem Roller, unterwegs im Kitzinger Land.

Nachfolger von Andreas Paul ist Sven Radler aus Kleinlangheim. Er ist zu erreichen unter Tel.: (09325) 9805345. Natürlich gibt auch das Landratsamt zum Kaminkehrrecht Auskunft unter Tel.: (09321)9283121.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.