Gegen 3.35 Uhr teilten am Sonntag Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Böhmerwaldstraße in Kitzingen der Polizei mit, dass im Haus deutlicher Brandgeruch wahrnehmbar sei. Daraufhin wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert. Als sie am Haus eintrafen, stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich die Hausfrau zu sehr später Stunde noch zwei Schnitzel braten wollte. Sie schlief jedoch ein, nachdem sie die Schnitzel in die Pfanne gelegt hatte. Diese verkohlten in der Pfanne unter entsprechender Rauch- und Geruchsentwicklung.
Der "Brand" war sehr schnell gelöscht. Die Mieterin der Wohnung musste jedoch mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Klinik Kitzinger Land eingeliefert werden. red