KITZINGEN

Nächster Appell für sauberen Mainkai

Mit einer kleinen Plakataktion hat Kitzingens Umweltreferent Franz Böhm wieder einmal dem Hundekot auf den öffentlichen Flächen vor allem am Main den Kampf angesagt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nächster Appell für sauberen Mainkai
(lsl) Mit einer kleinen Plakataktion hat Kitzingens Umweltreferent Franz Böhm wieder einmal dem Hundekot auf den öffentlichen Flächen vor allem am Main den Kampf angesagt. Auch wenn der inzwischen 70-Jährige weiß, dass die Erfolgsaussichten des schriftlichen Appells an unvernünftige Hundehalter vermutlich eher überschaubar bleiben: „Probieren muss man es immer wieder“, sagte er beim Aufhängen der Botschaft. Die heißt: Nicht die Hunde sind das Problem, das läuft in der Regel am anderen Ende der Leine. Die Halter werden mit Hinweis auf Vernunft, Anstand und Gesetz gebeten, die Hinterlassenschaften der Hunde zu entfernen. Foto: Foto: Sebelka
Mit einer kleinen Plakataktion hat Kitzingens Umweltreferent Franz Böhm wieder einmal dem Hundekot auf den öffentlichen Flächen vor allem am Main den Kampf angesagt. Auch wenn der inzwischen 70-Jährige weiß, dass die Erfolgsaussichten des schriftlichen Appells an unvernünftige Hundehalter vermutlich eher überschaubar bleiben: „Probieren muss man es immer wieder“, sagte er beim Aufhängen der Botschaft. Die heißt: Nicht die Hunde sind das Problem, das läuft in der Regel am anderen Ende der Leine. Die Halter werden mit Hinweis auf Vernunft, Anstand und Gesetz gebeten, die Hinterlassenschaften der Hunde zu entfernen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.