Mainbernheim

Nach dem Brand: Reitspaß auf dem Zykloopenhof

Vor drei Jahren brannte der Mainbernheimer Zykloopenhof völlig ab. Nach dem Wiederaufbau fühlen sich dort wieder 21 Pferde wohl – und pferdenärrische Ferienpasskinder.
Artikel drucken Artikel einbetten
Geduldig und mit viel Gefühl striegeln die Ferienpassmädchen ein Pferd auf dem Zykloopenhof in Mainbernheim. Foto: Anja Schroth
+2 Bilder

Drei Jahre ist er jetzt her – der Großbrand auf dem Zykloopenhof in Mainbernheim . Am 8. Mai kämpften rund 250 Feuerwehrleute gegen die Flammen auf dem Reiterhof. Stallungen, Ausläufe, der Shop mit Reitutensilien und sogar das Carport fingen Feuer und brannten bis auf die Grundmauern ab. Das große Glück damals: Die rund 30 Pferden standen alle auf der Koppel und waren nicht in Gefahr. Auch der Hofhund und die zwei Katzen wurden gerettet. 

In einer beispiellosen Spenden- und Hilfsaktion halfen Freunde, Bekannte und viele Mainbernheimer mit, den Hof wieder auf Vordermann zu bringen . Drei Jahre nach dem Drama blickt Landwirt und Hofbesitzer Johannes Zäh auf einen gelungenen Wiederaufbau zurück. "Es ist alles soweit gemacht und ich bin zufrieden", sagte er. "Zu machen gibt es immer etwas", fügt er hinzu. 

Der Hof versteht sich als Familienbetrieb, bei dem alle mit anpacken müssen. Aktuell versorgen Zäh und sein Team 21 Stellpferde aus dem Raum Fürth bis Würzburg. Daneben wird immer weiter fleißig ausgebaut, um Pferden und Besitzern so viel Komfort wie möglich zu bieten.  Hilfreich ist dabei "eine gute Stallgemeinschaft". Denn erst dann sind Extras wie das Zykloopenair   – ein Festival mit lokalen Metalbands – oder wie vergangene Woche eine Ferienpass-Aktion möglich.

Acht pferdebegeisterte Mädchen und einen Jungen begrüßte Reitpädagogin Desiree Fries dazu auf dem Zykloopenhof. Die Mainbernheimer Freien Wähler unter der Leitung von Birgit Hagenauer luden die Kinder dazu ein, drei Stunden lang auf dem Aussiedlerhof Pferde zu striegeln, zu reiten und über die Vierbeiner fachzusimpeln. 

Strahlende Pferdefreunde

Sozialpädagogin Fries kam durch das Studium über das Thema Erlebnispädagogik zur Reitpädagogik und durch eine Reitbeteiligung an den Zykloopenhof, der sich auf Stellplätze und Reitanlagen spezialisiert hat. Nun betreut sie dort zwei Ponys und ein Jungpferd, gibt Reitunterricht und bietet etliche Veranstaltungen mit den Pferden an.

Den Kindern erzählte sie Wissenswertes über die Pferde und ihre Pflege. Nach der Theorie kam die Praxis. Geduldig machten die Ponys Cadi und Jacky bei den Reitspielen  und vielen Übungen mit und so holten die Eltern lauter strahlende Pferdefreunde ab. "Mama, ich bin heute galoppiert", schrie die achtjährige Maria ihrer Mutter entgegen. Und dann folgte ein Schwall Erklärungen über Gangarten, Futter und die tollen Spiele, die sich gemacht haben.  

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren