Würzburg
Einbrecher flieht

Nach Schüssen in die Reifen festgenommen

Nach einem Einbruch in eine Firma am Heuchelhof ist am frühen Sonntagmorgen ein Mann aus Polen nach heftigem Widerstand festgenommen worden. Der Täter war zunächst mit einem Auto geflüchtet und dabei auch auf einen Polizeibeamten zugefahren. Nach Schüssen in die Reifen wurde das Fahrzeug gestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kurz vor 3 Uhr hatte sich ein Busfahrer gemeldet, der auf dem Gelände der Omnibusgesellschaft in der Delpstraße in Würzburg feststellte, dass ein Tor immer wieder aufging. Plötzlich entdeckte er auch zwei Personen auf dem Gelände. Die Würzburger Polizei umstellte das Gelände sofort und leitete Fahndungsmaßnahmen in der näheren Umgebung ein, informiert Pressesprecher Karl-Heinz Schmitt.

Polizist rettet sich durch Sprung zur Seite


Bereits kurze Zeit später wurde eine Zivilstreife auf ein polnisches Fahrzeug aufmerksam, das in der Nähe stand. Als die Beamten auf das Auto zugingen und sich als Polizeibeamte auswiesen, gab der Fahrer Gas. Er fuhr dabei auf einen Polizeibeamten zu, der sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen musste. Die Beamten gaben dann Schüsse auf die Reifen des Autos ab, die in der Folge massiv Luft verloren. Trotzdem setzte der Fahrer seine Flucht fort, bis er auf der Heuchelhofstraße/Höhe Prager Ring endgültig gestoppt werden konnte.

Da der Mann nicht bereit war, auszusteigen, schlug ein Beamter eine Scheibe am Auto ein. Der Fahrer, der sich massiv zur Wehr setzte, wurde schließlich aus dem Pkw gezogen, informiert Schmitt. Danach wurden dem Mann Handfesseln angelegt. Bei der Festnahmeaktion zogen sich vier Beamte leichtere Verletzungen zu. Da der Beschuldigte eine Kopfplatzwunde davon getragen hatte, wurde er zur Behandlung und unter polizeilicher Bewachung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht nach einem zweiten Täter


Nachdem laut der Zeugenmitteilung von zwei Tätern auszugehen war, wurden weitere umfangreiche Suchmaßnahmen nach der zweiten Person eingeleitet. Allerdings ist der Mann nach wie vor spurlos verschwunden. Die Suche nach ihm dauert an. Bei der Kontrolle des Geländes der Omnibusgesellschaft in der Delpstraße stellte sich heraus, dass dort ein Einbruch verübt worden war. Eine Türe war aufgebrochen und im Innern alles durchsucht. Ob die Täter bereits Beute gemacht hatten, steht bislang noch nicht fest. Die weiteren Ermittlungen hat noch am Morgen die Kripo Würzburg übernommen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren