Großlangheim

Musikalischer Adventsauftakt nach Maß

Stehende Ovationen, rund 140 Sänger und Musikanten zwischen 3 und 85 Jahren, Musik aus allen Kulturen der Welt und fast 600 Euro Spenden sind die Bilanz des neuen musikalischen Rahmenprogramms des Großlangheimer Adventbasares am ersten Advent.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schülerband "TonArt" und die Musikschüler Susanna Emmel, Amelie Weyer, Maxima Sammetinger, Edda Kreßmann, Melina Lang, Moritz Lenz, Sabrina Streller, Lisa Kohlhepp, Julia Sterk, Christoph Schwitalla, Johanna Scheidler, Johanna Kis, Christian Sterk, Rainer Wolf, Lea Schadt und Leni Sailer musizierten unter Leitung von Petra Sterk (Zweite von rechts).

Stehende Ovationen, rund 140 Sänger und Musikanten zwischen 3 und 85 Jahren, Musik aus allen Kulturen der Welt und fast 600 Euro Spenden sind die Bilanz des neuen musikalischen Rahmenprogramms des Großlangheimer Adventbasares am ersten Advent. Begonnen hatte der Nachmittag mit dem Gesangverein „Sängerlust“, der mit seinen drei Chören in der voll besetzten Kirche einen Vorgeschmack auf das große Adventskonzert am 2. Advent an gleicher Stelle geben wollte. Vor allem der erst im Frühjahr gegründetet Jazz- und Popchor „Legato“ mit ihrer Chorleiterin Florentine Faber begeisterten mit afrikanischen Lobgesängen, entzückend die Allerkleinsten von den „Langermer Nesthäkchen“ und gewohnt stimmgewaltig der Männerchor, so die Mitteilung.

Später am Nachmittag entführten Musikschüler aus dem ganzen Landkreis, die Solistengruppe „Tonart“ (Leitung Sabrina Streller) und die Schülerband der Realschule Kitzingen „The Famous Inofficials“ mit ihrem Lehrer Rainer Wolf unter der Gesamtleitung von Petra Sterk die Zuhörer beim Benefizkonzert „kids für kids“ in ein Weihnachtswunderland, spannten den Bogen von Leonard Cohen bis Cold Play mal heiter, mal sehr besinnlich quer über den ganzen Globus. Stehende Ovationen belohnte die talentierten jungen Musiker.

Abgerundet wurde der Nachmittag schließlich von den „Großlangheimer Musikanten“, die aufgrund der Witterung ihren Auftritt in die Kirche verlegten und diese zum swingen brachten.



Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.