VOLKACH

Musikalische Botschafter

Ehrungen für erfolgreiche Musiker standen in der Mainschleifenhalle im Blickpunkt des Jahreskonzerts der Volkacher Orchester (wir berichteten).
Artikel drucken Artikel einbetten
Geehrt: Treue Musiker wurden in Volkach von den Verantwortlichen der Orchester und des Musikbunds ausgezeichnet. Im Bild von links: Bundesdirigent Ernst Oestreicher, Karina Krapf, Bürgermeister Peter Kornell, Johannes Stumpf, Christian Zang, Marcel Ritz, Thomas Bäuerlein, Pia Sauer, Marco Herbst, Tobias Braun, Bernd Römmelt, Armin Stawitzki, Max Burger und die Kreisvorsitzende Sibylle Säger. Foto: Foto: RENATE REICHL

Ehrungen für erfolgreiche Musiker standen in der Mainschleifenhalle im Blickpunkt des Jahreskonzerts der Volkacher Orchester (wir berichteten).

Die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB), Sibylle Säger, würdigte zusammen mit dem Leiter der Musikschule, Oskar Schwab, der Vorsitzenden des Fördervereins Jugendblasorchester Stefanie Freibott sowie Bürgermeister Peter Kornell (Vorsitzender des Trägervereins) und Bundesdirigent Ernst Oestreicher die Verdienste der jungen Musiker und ihre Treue zur Vereinigung.

Für zehn Jahre Musizieren wurden mit der Treuenadel in Bronze geehrt: Karina Krapf (Klarinette), Tatjana Winter (Klarinette), Tobias Braun (Saxophon), Johannes Stumpf (Waldhorn), Pia Sauer (Waldhorn), Max Burger (Waldhorn) und Marcel Ritz (Waldhorn). Ausgezeichnet für ihr 20-jähriges Engagement mit der Ehrennadel in Silber wurden Bernd Römmelt (Saxophon), Dominik Fleischmann (Waldhorn) und Marco Herbst (Posaune). Die Ehrennadel, ebenfalls in Silber, für 25 Jahre Musizieren erhielten Thomas Bäuerlein (Saxophon) und Christian Zang (Tuba).

„Das Musizieren macht euch zwar Freude. Aber ihr tut damit auch sehr viel für die Gemeinschaft und das Ansehen der Stadt Volkach, was nicht hoch genug zu bewerten sei“, sagte Bürgermeister Peter Kornell. Die Mitglieder der Orchester seien die musikalischen Botschafter an der Mainschleife.

„Musizieren ist ein wunderbares Hobby, das man bis ins hohe Alter ausüben könne“, meinte Musikbundesvorsitzende Sibylle Säger.

Bundesdirigent Ernst Oestreicher würdigte die Treue der Aktiven als Zeichen dafür, dass es in einem Verein gut funktioniert.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.