KITZINGEN

Musik im Film und anderswo mit dem Kammerorchester Kitzingen

Unter der Leitung von Hermann Seidl eröffnet das Kammerorchester Kitzingen am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr die Herbst-Winter-Konzertreihe in der Alten Synagoge. Der Schwerpunkt des diesjährigen Orchesterprogramms liegt auf der Filmmusik, heißt es in der Einladung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Musik im Film und anderswo mit dem Kammerorchester Kitzingen
(lsl) Unter der Leitung von Hermann Seidl eröffnet das Kammerorchester Kitzingen am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr die Herbst-Winter-Konzertreihe in der Alten Synagoge. Der Schwerpunkt des diesjährigen Orchesterprogramms liegt auf der Filmmusik, heißt es in der Einladung. So werden zum Beispiel die Titelmusiken aus „Jenseits der Stille“, „Fluch der Karibik“ und „Die Truman Show“ zu hören sein. Einen Kontrast dazu bilden im Konzert zeitgenössische und barocke Musik. Unter anderen sind die „Impressionen“ für Streichorchester und Querflöten von Anna-Maria Kornberger und die „Schamisen – 6 stille Momente“ für Streichorchester von Hermann Seidl zu hören. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. Foto: Foto: Rosi KMitta
Unter der Leitung von Hermann Seidl eröffnet das Kammerorchester Kitzingen am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr die Herbst-Winter-Konzertreihe in der Alten Synagoge. Der Schwerpunkt des diesjährigen Orchesterprogramms liegt auf der Filmmusik, heißt es in der Einladung. So werden zum Beispiel die Titelmusiken aus „Jenseits der Stille“, „Fluch der Karibik“ und „Die Truman Show“ zu hören sein. Einen Kontrast dazu bilden im Konzert zeitgenössische und barocke Musik. Unter anderen sind die „Impressionen“ für Streichorchester und Querflöten von Anna-Maria Kornberger und die „Schamisen – 6 stille Momente“ für Streichorchester von Hermann Seidl zu hören. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.