VOLKACH

Muschelkalk für den Marktplatz Volkach

Die Bauarbeiten in der Volkacher Altstadt – genauer gesagt am Marktplatz – gehen in die nächste Runde. Der Platz selbst ist mit einem relativ groben Kopfsteinpflaster belegt. Um zumindest einen Gehweg barrierefrei und behindertengerecht zu bauen, wird von der Castellbank am Brunnen entlang bis zur Rathaustreppe ein etwa drei Meter breiter Weg aus Muschelkalkplatten verlegt. Die Muschelkalkpoller an den Fahrradständern in Richtung der Badgasse werden entfernt und die Fahrradständer selbst so neu angeordnet, dass es mehr werden und sie anstelle der Poller eine Abgrenzung des Platzes darstellen. Ohne Gegenstimme stimmte der Stadtrat Volkach in seiner jüngsten Sitzung dieser Planung zu.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Marktplatz in Volkach wird neu gestaltet. Foto: Foto: Guido Chuleck

Die Bauarbeiten in der Volkacher Altstadt – genauer gesagt am Marktplatz – gehen in die nächste Runde. Der Platz selbst ist mit einem relativ groben Kopfsteinpflaster belegt. Um zumindest einen Gehweg barrierefrei und behindertengerecht zu bauen, wird von der Castellbank am Brunnen entlang bis zur Rathaustreppe ein etwa drei Meter breiter Weg aus Muschelkalkplatten verlegt. Die Muschelkalkpoller an den Fahrradständern in Richtung der Badgasse werden entfernt und die Fahrradständer selbst so neu angeordnet, dass es mehr werden und sie anstelle der Poller eine Abgrenzung des Platzes darstellen. Ohne Gegenstimme stimmte der Stadtrat Volkach in seiner jüngsten Sitzung dieser Planung zu.

Diese Bauarbeiten waren, sagte Bürgermeister Peter Kornell, beschränkt an elf Firmen ausgeschrieben worden, neun Angebote sind bei der Stadt eingegangen. Das Büro Schlicht/Lamprecht/Schröder aus Schweinfurt hatte die Angebote geprüft und dem Stadtrat vorgeschlagen, das Angebot der Firma Müller aus Gerolzhofen anzunehmen. Das liegt mit etwas mehr als 183 000 Euro noch unter der Kostenberechnung. „Ich bin froh, dass die Firma Müller den Zuschlag bekommen hat“, so der Bürgermeister, „die Firma hat auch die Arbeiten der Hauptstraße erledigt und gute Arbeit geleistet“. Sobald das Wetter es zulässt, soll mit den Arbeiten begonnen werden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren