Die muslimische Gemeinde lädt in Kitzingen zum „Tag der offenen Moschee“ ein – am Feiertag, 3. Oktober.

„Der gegenseitige Austausch in der multikulturellen Gesellschaft ist für die Vielfalt und für uns und das friedliche Miteinander sehr wichtig“, heißt es in der Ankündigung der Gemeinde. Diese legt Wert auf Kommunikation und Information sowie das Kennenlernen und den Dialog.

Zum dritten Mal öffnet die Gemeinde die Moschee in der Oberen Neuen Gasse im Kitzinger Stadtteil Etwashausen (Nähe Sparkasse). Moschee-Führungen sind um 11 Uhr und um 14.30 Uhr. Dabei werden die Bestandteile der Moschee erklärt und ein Einblick in die Religionspraxis eines Muslims gegeben.

Für Kinder gibt es eine Malecke. Die Gemeinde hat knapp 200 Mitglieder aus Kitzingen-Stadt und Kitzingen-Land sowie aus dem Raum Ochsenfurt, wobei aber stets nur eine Person einer Familie Mitglied ist. Rund 1000 Muslime umfasse das Einzugsgebiet, schätzt Safiye Klein (Kleinlangheim) die sich um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert.