Die neuen Geschäftsbereiche Handhabungssysteme und das Brennschneidzentrum der Firma Möhringer Anlagenbau GmbH entwickelten sich sehr positiv. Damit ist das Wiesentheider Unternehmen in der Zukunft breiter und branchenunabhängiger aufgestellt.

Das sagte Geschäftsführer Stefan Möhringer bei der Weihnachtsfeier. Die wurde laut Pressemitteilung vom werkseigenen Chor und dem Möhringer Bläser-Ensemble musikalisch gestaltet.

Sketche der Mitarbeiter

Wie Möhriger weiter sagte, sei das 40-jährige Jubiläum des Werks Wiesentheid mit einem Tag der offenen Tür gefeiert worden. Der Erlös von 1000 Euro kam der Renovierung der St. Mauritius Kirche zugute. Die von den neuen Mitarbeitern einstudierte Sketcheinlagen nach dem Motto „soll mers wiss, derf mers wiss“ mit zwei Engeln und sechs Nikoläusen wurden die Höhepunkte des Abends.

Dazu wurden 14 Mitarbeiter für ihre Betriebszugehörigkeit zwischen zehn und 40 Jahren geehrt. Geschäftsführer Stefan Möhringer, selbst seit 20 Jahren im Unternehmen tätig, bekam von seiner Belegschaft einen Geschenkkorb überreicht.