KITZINGEN

Mobiliar aus dem Fenster geworfen und Auto beschädigt

Einen heftigen Wutausbruch hatte am Dienstag ein junger Mann in Kitzingen und randalierte in seiner Wohnung. Dabei warf er Möbel aus dem Fenster und beschädigte ein Auto.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Dienstagabend randalierte in Kitzingen ein junger Mann in seiner Wohnung und warf Mobiliar durch das Fenster auf die Straße. Dabei traf er ein geparktes Auto und beschädigte es. Die Polizei nahm den Mann in Gewahrsam und ermittelt zu den Hintergründen des Wutausbruchs, heißt es in einer Pressemitteilung.

Gegen 21 Uhr teilten besorgte Anwohner mit, dass aus einer Obergeschosswohnung in der Goethestraße diverse Gegenstände aus einem Fenster auf die Straße geworfen werden. Bei Eintreffen der Streife lagen bereits ein Bürostuhl, ein Fernseher und weitere Einrichtungsgegenstände auf dem Gehweg vor dem Anwesen.

In Handschellen gelegt

Ein 20-Jähriger gab sich den Beamten sofort als Verantwortlicher zu erkennen, tobte aber auch trotz deren Anwesenheit weiter in der Wohnung und trat gegen sämtliches, in dem Wohnzimmer befindliches Mobiliar.

Selbst nachdem der junge Mann trotz Widerstandshandlungen in Handschellen gelegt und so unter Kontrolle gebracht werden konnte, ließ er sich nicht beruhigen und beleidigte die eingesetzten Polizisten. Der Wohnungsinhaber wurde vorläufig in Gewahrsam genommen. Durch das aus dem Fenster geworfene Mobiliar wurde ein am Straßenrand geparkter Pkw beschädigt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.