VOLKACH/GEROLZHOFEN

Mitgliederzahlen sinken beträchtlich

Zur Jahresversammlung des Zierfischvereins Diskus begrüßte Vorsitzender Heinz Lorz zwölf Mitglieder.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen beim Zierfischverein: Im Bild (von links): Beisitzer Rosi Hertlein, Werner Gegner, stellvertretender Vorsitzender Nikolaus Engelbrecht, Kassenprüfer Rudi Sendner und Vorsitzender Heinz Lorz (alle Gerolzhofen) sowie Nikolaus Engelbrecht (Volkach) Foto: Foto: Robert Schad

Zur Jahresversammlung des Zierfischvereins Diskus begrüßte Vorsitzender Heinz Lorz zwölf Mitglieder.

Besorgt ist Lorz über die stark gesunkenen Mitgliederzahlen. Mit aktuell 57 Mitgliedern hat sich die Zahl seit sechs Jahren mehr als halbiert. Das liege wohl besonders daran, dass für das Hobby Aquaristik kein Verein mehr benötigt wird, da man sich im Internet und Zoohandel informieren kann. Trotz Jugendarbeit sei es dem Verein nicht gelungen, Nachwuchs an den Verein zu binden, sagte Lorz.

Die Versammlung wählte Heinz Lorz wieder als Vorsitzenden; sein Stellvertreter Nikolaus Engelbrecht ist noch ein Jahr im Amt. Kassier ist Walter Bernt und Schriftführer Nikolaus Engelbrecht. Als Beisitzer wiedergewählt wurden Rosemarie Hertlein, Annemarie Engelbrecht, Georg Mittenzwey und Robert Schad. Die beiden Kassenprüfer Paul Martin und Rudi Sendner wurden ebenfalls für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt.

In Anerkennung ihrer langjährigen Mitgliedschaft wurden Werner Gegner, Rosi Hertlein, Rudolf Sendner und Gerhard Holzer zu Ehrenmitgliedern ernannt und erhielten die Ehrenurkunde des Vereins. Die goldene Vereinsnadel erhielt Mario Bauriedel aus Schweinfurt.

Für die kulinarische Unterstützung bei den Vereinsaktivitäten erhielten Rosi Hertlein und Annemarie Engelbrecht ein Blumenpräsent.

Zum Schluss der Versammlung gab es noch eine kurze Vorschau auf die Aktivitäten: die Tümpeltour endet heuer beim 150. Jubiläumsfest der Feuerwehr Gerolzhofen, ferner ist ein Viertagesausflug nach Prag von Fronleichnam bis Sonntag 3. Juni geplant.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.