Kitzingen

Miteinander reden kann vieles verändern

Um das Thema Mediation geht es bei einem Vhs-Vortrag am Dienstagabend in der Alten Synagoge.
Artikel drucken Artikel einbetten
Larissa Oschmann spricht in einem Vhs-Vortrag über Mediation. Foto: IFIK Würzburg

Um das Thema „Mediation - Eine erfolgreiche Vermittlung zwischen Konfliktparteien“ geht es in einem Vortrag der Volkshochschule Kitzingen am Dienstag, 29. Januar, um 19.30 Uhr in der Alten Synagoge. Die zertifizierte Mediatorin Larissa Oschmann spricht über folgende Fragen: Was macht ein Mediator mit mir und mit dem sturen Gegenüber, mit dem man nicht weiterkommt? Warum kann der Mediator etwas, was ich alleine oder mit Hilfe eines Kollegen oder Freundes oder Familienmitglieds nicht hinbekomme? Werde ich zu Kompromissen überredet? Werde ich manipuliert? Mit welcher Grundhaltung braucht man eine Mediation gar nicht erst anfangen?

Mediatoren helfen Konfliktparteien dabei, konstruktive Lösungen zu finden, die beide Seiten zufriedenstellen. Die Konfliktparteien werden unterstützt und angeleitet, eigene Lösungen zu finden. Wie dies gehen kann, wie lange eine Mediation dauert und unter welchen Voraussetzungen eine Mediation abläuft, wird die Referentin an diesem Abend darstellen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.