Gegen 20.15 Uhr wurde eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-West wegen einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in die Rothanstraße gerufen. Bei ihrem Eintreffen stellten die Ordnungshüter fest, dass offensichtlich dort eine Gartenparty stattfand und es zwischen mehreren Personen nach deutlich merkbarem Akloholgenuss zu einem Streit gekommen war.

Im Bereich der Rotenhanstraße, an der Ecke zur Scharnhorststraße soll es dann zu der Auseinandersetzung zwischen dem Tatverdächtigen und der 35-Jährigen gekommen sein. Den Ermittlungen zur Folge hat der Mann seine Kontrahentin zunächst zu Boden gestoßen und dann im Halsbereich mit einer Glasscherbe so schwer verletzt, dass die Frau im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar. Der 28-Jährige wurde gestern auf Anordnung der Würzburger Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. red