SEINSHEIM

Ministranten wetteiferten um Wanderpokal

Beim 13. Fußballturnier der Ministranten im Dekanat Neustadt/Aisch gewannen auf dem Sportplatz in Seinsheim die Teams aus Willanzheim und Rodheim. Gastgeber Seinsheim belegte zweimal den zweiten Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten

Beim 13. Fußballturnier der Ministranten im Dekanat Neustadt/Aisch gewannen auf dem Sportplatz in Seinsheim die Teams aus Willanzheim und Rodheim. Gastgeber Seinsheim belegte zweimal den zweiten Platz.

Das Turnier hatte der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Neustadt/Aisch mit Unterstützung des FC Seinsheim und der Pfarrei organisiert. Beim Turnier der fußballbegeisterten Messdiener kam auch der Spaß nicht zu kurz, so der Pressetext. Nachdem Dekanatsjugendseelsorger Markus Schürrer den Segen für Spieler, Betreuer und Zuschauer erbeten hatte, startete das Turnier. In der Juniorenklasse (Ministranten bis einschließlich 14 Jahre) wetteiferten Teams aus Iphofen, Neustadt/Aisch, Rodheim, Seinsheim und Willanzheim um den Wanderpokal und die Qualifikation für das Diözesan-Fußballturnier der Ministranten. Die Messdiener aus Willanzheim gewannen alle vier Spiele und belegten souverän den ersten Platz. Rang zwei erstritt die Mannschaft aus Seinsheim. Auf Platz drei folgte Iphofen. In der Seniorenklasse (ab 15 Jahre) lieferten sich Seinsheimer und Rodheimer ein spannendes Spiel, das durch den Ausgleichstreffer von Seinsheim in letzter Minute 5:5 unentschieden endete. Erst im Sieben-Meter-Schießen sicherte sich Rodheim mit 3:1 den Wanderpokal.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.