Iphofen

Metall- und Elektroberufe vorgestellt

Gut stehen die Chancen derzeit für alle, die eine Ausbildung in Industrie oder Handwerk anstreben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Metall- und Elektro-Infotruck machte Station an der Mittelschule Iphofen.

Gut stehen die Chancen derzeit für alle, die eine Ausbildung in Industrie oder Handwerk anstreben. Voraussetzung dafür ist aber, dass man sich über seine eigenen Berufswünsche im Klaren ist. An diesem Punkt setzt die Metall- und Elektroindustrie an und informierte laut Pressemitteilung rund 100 Schüler der Dr.-Karlheinz-Spielmann Mittelschule in Iphofen, inklusive einer Besucherklasse aus Marktbreit, über Ausbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektrobranche. Im 430 PS starken Infotruck konnten die Schüler auf zwei Ebenen an verschieden Stationen selbst tätig werden und beispielsweise einen Aufzug programmieren, mit dem Stromkreis experimentieren, einen Roboterarm dazu bringen, Deckel auf Gläser zu schrauben, eine CNC-Maschine programmieren und berufskundliche Informationen einholen. Das Team der Berufsorientierung, Lehrkräfte sowie Schulleiter Jürgen Wolff und die Schüler freuten sich laut der Mitteilung, dass der Infotruck wieder Station in Iphofen machte und ihnen die Karrieremöglichkeiten in der Metall- und Elektrobranche näherbrachte.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren