LANDKREIS KITZINGEN

Mehrere Autos aufgebrochen

Automarder haben am Donnerstag um die Mittagszeit im Landkreis Würzburg sowie in Kitzingen und Mainsondheim zugeschlagen und dabei unter anderem Geldbörsen und Handtaschen mit Bargeld und Kreditkarten gestohlen. Dies teilt das Polizeipräsidium Unterfranken mit.
Artikel drucken Artikel einbetten

Automarder haben am Donnerstag um die Mittagszeit im Landkreis Würzburg sowie in Kitzingen und Mainsondheim zugeschlagen und dabei unter anderem Geldbörsen und Handtaschen mit Bargeld und Kreditkarten gestohlen. Dies teilt das Polizeipräsidium Unterfranken mit.

Der Golfplatzparkplatz in Mainsondheim war zwischen 11.15 Uhr und 12.40 Uhr der Tatort für zwei Autoaufbrüche, bei denen jeweils Seitenscheiben eingeschlagen worden waren. Aus einem schwarzen Golf wurde eine Handtasche entwendet, aus einem Mercedes A-Klasse fehlen jetzt zwei Taschen, in denen sich auch Lebensmittel befunden hatten.

Eine etwas andere Vorgehensweise wählten Unbekannte bei einem Twingo in Kitzingen in der Buchbrunner Straße. Hier war zwischen 12.05 und 12.40 Uhr durch Manipulationen am Türschloss der Beifahrerseite das Auto geöffnet und daraus ein Handy, eine Geldbörse und eine Brieftasche entwendet worden.

Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei waren einem Zeugen im Bereich Kitzingen zwei Fahrzeuge mit Wiesbadener Kennzeichen (WI) aufgefallen. Daneben sei auch ein Mann gestanden, etwa 27 Jahre alt, braun gebrannt mit kurzen schwarzen Haaren. Ein beiger Golf mit Wiesbadener Kennzeichen war am Golfklub Mainsondheim gesehen worden. Hier waren zwei muskulöse und tätowierte Männer dabeigestanden. Einer soll etwa 1,85 Meter groß und blond gewesen sein.

Für die Aufbrüche in Kitzingen und am Golfplatz Mainsondheim bitten die Ermittler der Polizei Kitzingen um Hinweise, Tel. (0 93 21) 14 11 30.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.