Großlangheim

Medikamentenrausch: Autofahrerin in Schlangenlinien unterwegs

Einer Polizeistreife ist bei Großlangheim ein Auto aufgefallen, das während der Fahrt mehrfach in den Gegenverkehr geriet. Die Kontrolle der Fahrerin zeigte die Ursache.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Medikamente Foto: Christin Klose, dpa

Einer Polizeistreife ist am Donnerstagvormittag ein Mercedes aufgefallen, der auf der Staatsstraße von Kitzingen in Richtung Großlangheim fuhr. Die 63-jährige Frau am Steuer fuhr ihr Auto in ausgeprägten Schlangenlinien und geriet mehrfach bis weit über die Gegenfahrbahn, heißt es im Polizeibericht.

Als die Beamten die Fahrerin kontrollierten, fielen diesen deutliche Ausfallerscheinungen auf. So musste die Frau sich beim Aussteigen am Auto festhalten. Auf ihr Fahrverhalten angesprochen, äußerte die Fahrerin, dass sie abends starke Medikamente einnehmen muss.

Der 63-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen sie wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr infolge anderer berauschender Mittel eingeleitet.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren