Wiesentheid

Martin Weber neuer Vorstandsvorsitzender

Der langjährige Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Volkacher Mainschleife-Wiesentheid eG, Direktor Roland Rößert, ist Ende Mai 2019 in den wohlverdienten Ruhestand gewechselt.Hierdurch hat sich bei der Raiffeisenbank eine Änderung im Vorstand ergeben. Der Aufsichtsrat der Genossenschaftsbank hat laut einer Pressemitteilung mit Wirkung vom 01.06.2019 den langjährigen Vorstand Martin Weber zum Vorstandsvorsitzenden ernannt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Direktor Martin Weber neuer Vorstandsvorsitzender bei der Raiffeisenbank Volkacher Mainschleife - Wiesentheid. Foto: Raiffeisenbank

Der langjährige Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Volkacher Mainschleife-Wiesentheid eG, Direktor Roland Rößert, ist Ende Mai 2019 in den wohlverdienten Ruhestand gewechselt. Hierdurch hat sich bei der Raiffeisenbank eine Änderung im Vorstand ergeben.  Der Aufsichtsrat der Genossenschaftsbank hat laut einer Pressemitteilung mit Wirkung vom 01.06.2019 den langjährigen Vorstand Martin Weber zum Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Martin Weber ist ein Eigengewächs der Bank. Er hat bereits im Jahr 1981 eine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann in der Warenabteilung der Raiffeisenbank in Wiesentheid absolviert und stieg schnell bis zum Leiter dieser Abteilung auf. Nach einigen Jahren und dem Ableisten des Grundwehrdienstes folgte die Ausbildung zum Bankkaufmann.

Bevor er sich zum Kreditspezialisten entwickelte, sammelte er berufliche Erfahrungen in verschiedenen Abteilungen der Bank. Im Jahr 2000 erfolgte die Weiterbildung zum „qualifizierten Kreditsachbearbeiter für Firmen- und Privatkunden“ und er schloss darüber hinaus das berufsbegleitende Studium zum „Fachwirt BankCOLLEG“ ab.

Im Zuge der Fusion der Wiesentheider Raiffeisenbank mit der Raiffeisenbank Volkach im Jahr 2004 wurde Martin Weber die Leitung für die Abteilungen Marktfolge/Aktiv und Kreditrisikomanagement übertragen. Anschließend erwarb er die Kompetenznachweise im Mittleren Management und erhielt den Titel „Bankbetriebswirt Management“. Es folgten weitere Fortbildungsmaßnahmen und Martin Weber wurde zum Prokuristen ernannt. Die Qualifikation für die spätere Vorstandstätigkeit erwarb er sich im Jahr 2006 mit dem erfolgreichen Abschluss zum „Diplomierten Bankbetriebswirt“ an der genossenschaftlichen Akademie in Montabaur.  

Mit Wirkung vom 01.10.2009 wurde er zum hauptamtlichen Vorstandsmitglied bestellt. Direktor Weber freut sich auf seine neue Aufgabe in der Genossenschaftsbank. Er steht insbesondere für Kontinuität, da er bereits seit fast 38 Jahren bei der Bank beschäftigt ist, davon 10 Jahre als hauptamtliches Vorstandsmitglied.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.