MARKT EINERSHEIM

Markt Einersheimer CSU erkundet Knauf-Werk im Saarland

Auf Reise durch die Pfalz und das Saarland sowie nach Frankreich machte sich der Markt Einersheimer CSU-Ortsverband.
Artikel drucken Artikel einbetten
Markt Einersheimer CSU erkundet Knauf-Werk im Saarland
(rt) Auf Reise durch die Pfalz und das Saarland sowie nach Frankreich machte sich der Markt Einersheimer CSU-Ortsverband. Unter der Leitung von Hermann und Gabriele Böhm war die 50-köpfige Gruppe sechs Tage unterwegs und besichtigte dabei neben dem Bergbaumuseum in Bexbach auch die Wiege der weltweit operierenden Unternehmensgruppe Knauf in Perl im Saarland. Betriebsleiterin Carina Hildenstein führte die Gruppe durch das Putzwerk. In Frankreich ging es nach Verdun, passend zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Dort hielten die Reisenden bei einem Gottesdienst mit Dekan Heinz Haag inne. Im Saarland unternahmen die Markt Einersheimer einen Stadtrundgang in Saarbrücken und besuchten die stillgelegte Stahlhütte in Völklingen, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Eindruck hinterließ bei den Markt Einersheimern auch die große Flussschleife der Saar in der Nähe von Orscholz. Auf dem Heimweg ließen sich die Ausflügler in Neustadt an der Weinstraße bei einer Weinprobe verwöhnen. Die Sechs-Tage-Reise war mit vielen Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten gespickt, so die Mitteilung. Foto: Foto: HANS-JOACHIM BÖHM
Auf Reise durch die Pfalz und das Saarland sowie nach Frankreich machte sich der Markt Einersheimer CSU-Ortsverband. Unter der Leitung von Hermann und Gabriele Böhm war die 50-köpfige Gruppe sechs Tage unterwegs und besichtigte dabei neben dem Bergbaumuseum in Bexbach auch die Wiege der weltweit operierenden Unternehmensgruppe Knauf in Perl im Saarland. Betriebsleiterin Carina Hildenstein führte die Gruppe durch das Putzwerk. In Frankreich ging es nach Verdun, passend zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Dort hielten die Reisenden bei einem Gottesdienst mit Dekan Heinz Haag inne. Im Saarland unternahmen die Markt Einersheimer einen Stadtrundgang in Saarbrücken und besuchten die stillgelegte Stahlhütte in Völklingen, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Eindruck hinterließ bei den Markt Einersheimern auch die große Flussschleife der Saar in der Nähe von Orscholz. Auf dem Heimweg ließen sich die Ausflügler in Neustadt an der Weinstraße bei einer Weinprobe verwöhnen. Die Sechs-Tage-Reise war mit vielen Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten gespickt, so die Mitteilung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.