VOLKACH

Marie Rößner Schulsiegerin 2017

Beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Mittelschule Volkach traten auch in diesem Jahr die besten Leser der einzelnen Klassen gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln.
Artikel drucken Artikel einbetten
Marie Rößner Schulsiegerin 2017
(ppe) Beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Mittelschule Volkach traten auch in diesem Jahr die besten Leser der einzelnen Klassen gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln. Kandidaten waren: Lina Schneider, Ben Seifert und Angelina Miller aus der Klasse 6a und Paulus Theiß, Marie Rößner und Marina Homer aus der Klasse 6b. Unter den Augen der Jury, bestehend aus der Buchhändlerin Eva Kiesel, dem Schülersprecher Luca Zedlitz, den Klassenleitern Jasmina Haschke und Anita Thein, der Lesebeauftragten Elisabeth Keller-Kiesel, Konrektorin Charlotte Erk und Rektor Rainer Dotterweich, gelang es Marie Rößner am überzeugendsten, ihr Buch „Eine Freundin zum Anbeißen“ von Franziska Gehm vorzustellen und eine Textpassage souverän zu präsentieren. Sie wird die Schule beim Regionalentscheid in Kitzingen vertreten. Alle Klassensieger durften sich als Anerkennung Buchgeschenke aussuchen, gespendet von der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Foto: Foto: Charlotte Erk
Beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Mittelschule Volkach traten auch in diesem Jahr die besten Leser der einzelnen Klassen gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln. Kandidaten waren: Lina Schneider, Ben Seifert und Angelina Miller aus der Klasse 6a und Paulus Theiß, Marie Rößner und Marina Homer aus der Klasse 6b. Unter den Augen der Jury, bestehend aus der Buchhändlerin Eva Kiesel, dem Schülersprecher Luca Zedlitz, den Klassenleitern Jasmina Haschke und Anita Thein, der Lesebeauftragten Elisabeth Keller-Kiesel, Konrektorin Charlotte Erk und Rektor Rainer Dotterweich, gelang es Marie Rößner am überzeugendsten, ihr Buch „Eine Freundin zum Anbeißen“ von Franziska Gehm vorzustellen und eine Textpassage souverän zu präsentieren. Sie wird die Schule beim Regionalentscheid in Kitzingen vertreten. Alle Klassensieger durften sich als Anerkennung Buchgeschenke aussuchen, gespendet von der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.