MARKT EINERSHEIM

Marcus Hegwein kandidiert

Einstimmig wurde in der Nominierungsversammlung der Markt Einersheimer SPD für die Kandidatur von Marcus Hegwein gestimmt. Das geht aus einem Presseschreiben hervor.
Artikel drucken Artikel einbetten
Marcus Hegwein tritt für die SPD in Markt Einersheim als Bürgermeisterkandidat an. Foto: Foto: Hegwein
+1 Bild

Einstimmig wurde in der Nominierungsversammlung der Markt Einersheimer SPD für die Kandidatur von Marcus Hegwein gestimmt. Das geht aus einem Presseschreiben hervor.

Hegwein gehört seit 2002 dem Marktgemeinderat an und wurde 2006 zum dritten Bürgermeister gewählt. „Wir leben in einer Demokratie und müssen den Menschen die Möglichkeit geben, eine echte Wahl zu treffen“ – so der gemeinsame Tenor in der am 4. Dezember abgehaltenen Versammlung.

Marcus Hegwein war in den ersten sechs Jahren im Finanzausschuss der Gemeinde tätig, als dritter Bürgermeister habe er manche wichtige Entscheidung mitgetragen. Der Winzermeister und staatlich geprüfte Wirtschafter für Weinbau und Kellerwirtschaft ist verheiratet, hat zwei Söhne und leitet einen Weinbaubetrieb mit Häckerstube im Haupterwerb.

Er beschreibt sich selbst als „Einersheimer Gewächs“ und daher eng mit seiner Heimatgemeinde verbunden. Er möchte laut Mitteilung den Zusammenhalt in der Gemeinde fördern, engen Kontakt zu den heimischen Betrieben suchen und die Marktgemeinde im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten als selbstständige und zukunftsorientierte Kommune für die nächsten sechs Jahre führen und gestalten. Die Bürger sollen dabei im Mittelpunkt stehen.

Die Reihenfolge der Kandidaten auf der Liste: Marcus Hegwein, Ingrid Schurek, Reiner Nickel, Doris Eckstein, Rudolf Grün, Ilonka Pischinger, Jürgen Schenk, Ingrid Forster, Franz Vogel, Rüdiger Schurek, Wolfgang Kürschner, Norbert Feineis; Ersatzkandidatin: Katharina Eckstein.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.