VOLKACH

Mainschleifenbahn reaktivieren

Viele Pendler im Raum Volkach würden eine Reaktivierung der Mainschleifenbahn nach Würzburg begrüßen. Die Vorteile liegen auf der Hand: kein Stress durch Stau, keine Parkplatzkosten oder -suche. Obwohl die Landräte Eberhard Nuß, Tamara Bischof und Florian Töpper, Würzburgs OB Christian Schuchardt, Volkachs Bürgermeister Peter Kornell und Bürgermeister der anliegenden Ortschaften eine Reaktivierung ebenfalls anstreben, scheinen die Verhandlungen in einer Sackgasse zu stecken. Über die Gründe werden Interessierte am Montag, 24. September, 19 Uhr, im Gasthaus Rose in Volkach informiert, so eine Mitteilung der Grünen. Der Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen hat Gerd Weibelzahl vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) und Wolfgang Schramm von der Mainschleifenbahn eingeladen. Laut Ortsverbands-Sprecherin Regina Hetterich setzen die Grünen nicht nur auf die Reaktivierung zwischen Volkach und Würzburg, sondern fordern allgemein eine ansprechende Bahnverbindung und vor allem eine Verlagerung des Güterverkehrs auf die Bahn. So kann man zu einer Verkehrsberuhigung, zu weniger Luftverschmutzung und zum Klimaschutz beitragen. Die Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, Katharina Schulze, hat der Mitteilung zufolge bei einem Besuch am Bahnhäuschen der Mainschleifenbahn in Astheim versprochen, sich mit aller Kraft für die Reaktivierung im Landtag einzusetzen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wolfgang Schramm im Gespräch mit (von links) Katharina Schulze, Birgid Röder und Kerstin Celina. Foto: Foto: B90/Grüne

Viele Pendler im Raum Volkach würden eine Reaktivierung der Mainschleifenbahn nach Würzburg begrüßen. Die Vorteile liegen auf der Hand: kein Stress durch Stau, keine Parkplatzkosten oder -suche. Obwohl die Landräte Eberhard Nuß, Tamara Bischof und Florian Töpper, Würzburgs OB Christian Schuchardt, Volkachs Bürgermeister Peter Kornell und Bürgermeister der anliegenden Ortschaften eine Reaktivierung ebenfalls anstreben, scheinen die Verhandlungen in einer Sackgasse zu stecken. Über die Gründe werden Interessierte am Montag, 24. September, 19 Uhr, im Gasthaus Rose in Volkach informiert, so eine Mitteilung der Grünen. Der Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen hat Gerd Weibelzahl vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) und Wolfgang Schramm von der Mainschleifenbahn eingeladen. Laut Ortsverbands-Sprecherin Regina Hetterich setzen die Grünen nicht nur auf die Reaktivierung zwischen Volkach und Würzburg, sondern fordern allgemein eine ansprechende Bahnverbindung und vor allem eine Verlagerung des Güterverkehrs auf die Bahn. So kann man zu einer Verkehrsberuhigung, zu weniger Luftverschmutzung und zum Klimaschutz beitragen. Die Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, Katharina Schulze, hat der Mitteilung zufolge bei einem Besuch am Bahnhäuschen der Mainschleifenbahn in Astheim versprochen, sich mit aller Kraft für die Reaktivierung im Landtag einzusetzen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.