Kitzingen

Leserforum: "Rettungsgasse" auf Alter Mainbrücke ist wichtig

Zum Artikel "Nieser-Haus soll in neuem Glanz erstrahlen" vom 19. Dezember erreichte die Redaktion folgender Leserbrief.
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum Artikel "Nieser-Haus soll in neuem Glanz erstrahlen" vom 19. Dezember erreichte die Redaktion folgender Leserbrief.

Der schöne und einzige Arkadengang in Kitzingen am Touristbüro ist oft der einzige sichere Weg, um gefahrlos von und zur Alten Mainbrücke zu gelangen. Die Engstelle zwischen Brückeneck und Touristbüro hat genügend Hindernisse wie Pflanzkübel, parkende Lieferfahrzeuge und Radler- und Passantengruppen, welche genau da stehen bleiben, um sich wortreich zu orientieren. Dazwischen müssen dann noch einzelne Radfahrer durchpreschen. Da kann man sich nur noch durch den Arkadengang retten und natürlich auch bei einem Regenschauer einmal unterstellen.

Wenn jetzt auch noch der Eingang zur Touristinformation an diese Engstelle verlegt werden soll, muss man auch gleich Verbandskasten und Defibrillator an der Außenwand anbringen. Vor dem jetzigen Eingang zur Schrannenstraße hin ist noch genügend Platz für einen einladenden und sonnigen Wintergarten, den man gestalterisch sehr schön zu dem alten Nieserhaus bauen kann, so dass sich Personal und Gäste wohlfühlen.

Karl-Heinz Conrad
97318 Kitzingen

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren