Obervolkach

Leo Döll gestorben

Leo Döll aus Obervolkach ist am 26. August im Alter von 87 Jahren gestorben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Leo Döll Foto: Peter Pfannes (Archiv)

Leo Döll aus Obervolkach ist am 26. August im Alter von 87 Jahren gestorben. Als freier Mitarbeiter berichtete er von 1985 bis 2002 für die Redaktion dieser Zeitung im Raum Volkach und Kitzingen. Der Verstorbene hinterlässt Ehefrau Irene und zwei Kinder.

Geboren wurde er am 18. Februar 1932 in Weickersgrüben im Landkreis Main-Spessart als zweites Kind einer Landwirtsfamilie. Nach dem Schulabschluss arbeitete er in der Landwirtschaft der Eltern mit. Ab 1951 war er im Basaltwerk Sodenberg-Morlesau und in der Papier- und Pappenfabrik Gräfendorf beschäftigt, danach bei der Daimler Benz AG in Frankfurt und in Schweinfurt. Bis zum Eintritt in den Ruhestand war er als Versicherungsangestellter im Außendienst und in der Verwaltung beim Landratsamt Main-Spessart in Karlstadt tätig.

1966 heiratete er die Obervolkacherin Irene Seufert. 1985 zog die Familie ins neue Eigenheim in Obervolkach. Als stellvertretender Vorsitzender des Feuerwehrvereins war er ehrenamtlich aktiv. 17 Jahre lang schrieb der Hobby-Fotograf als freier Mitarbeiter für das katholische Sonntagsblatt. Für seinen Einsatz in der Pfarrgemeinde erhielt er 2004 die Dankurkunde des Bischofs von Würzburg.

Am Freitag, 30. August finden in der Obervolkacher Pfarrkirche ab 14 Uhr Rosenkranz und Trauergottesdienst statt. Die Urnenbeisetzung ist zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren