Dettelbach

Leistungsentgelt für städtische Mitarbeiter wird erhöht

Wenn Mitarbeiter der Stadt Dettelbach gute Leistungen bringen, sollen sie auch besser bezahlt werden. Der Stadtrat stimmte deshalb einem Antrag des Personalrats einhellig zu.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einer Erhöhung ihres Leistungsentgelts will der Stadtrat seine Wertschätzung für die Arbeit der städtischen Mitarbeiter Ausdruck verleihen. Foto: Walter Sauter

Wenn Mitarbeiter der Stadt Dettelbach gute Leistungen bringen, sollen sie auch besser bezahlt werden. Der Stadtrat stimmte in seiner Sitzung am Montag einem Antrag des Personalrats einhellig zu, wonach das Leistungsentgelt von derzeit zwei auf vier Prozent erhöht werden soll. Dafür sind Finanzmittel in Höhe von circa 70 000 Euro nötig, wie Bürgermeisterin Christine Konrad bekannt gab. Während die beiden bisherigen Prozentpunkte anteilig von Arbeitgeber und Arbeitnehmer bezahlt werden, sind die nun beschlossenen zusätzlichen zwei Prozent allein aus dem Stadtsäckel zu finanzieren.

Der Personalrat macht in seinem Antrag geltend, dass mit dieser Erhöhung die Stadt "die Leistung ihrer Mitarbeiter anerkennen und Wertschätzung zeigen würde." Zudem erhofft sich der Personalrat eine Verbesserung der öffentlichen Dienstleistungen, weil Motivation, Eigenverantwortung und Führungskompetenz der Mitarbeiter gestärkt würden.

Manfred Berger (SPD) stellte die Frage nach der Gerechtigkeit. Vor allem war ihm wichtig zu erfahren, wie die Leistung bewertet werde. Konrad erklärte dazu, dass es eine mit dem Personalrat erarbeitete Systematik gebe. Die Leistung werde anhand von zehn bis 15 Kriterien von den Vorgesetzten bewertet.

Für die Sanierung beziehungsweise Erneuerung von Gemeindestraßen hat der Stadtrat die notwendigen Ingenieurleistungen an das Büro SRP Schneider&Partner in Zeil am Main vergeben. Vorgesehen sind die Maßnahmen in Effeldorf (Jesuitenstraße), Bibergau (Effeldorfer Straße), Brück (Am Kirchberg) und in Euerfeld (Kirchstraße).

Besitzer von Smartphones in Schnepfenbach und Brück dürfen sich bald auf besseren Handyempfang freuen. Wie die Bürgermeisterin bekannt gab, plant die Deutsche Funkturm GmbH noch vor Weihnachten, einen neuen Mobilfunkmast aufzustellen. In Betrieb gehen wird er allerdings erst im neuen Jahr.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren