KITZINGEN

Leichte Rauchvergiftung

Eine eingeschaltete und vergessene Induktionsplatte eines Herdes hat in der Nacht zum Dienstag zu einem Einsatz der Feuerwehr geführt. Dabei erlitt eine Frau eine leichte Rauchverletzung.
Artikel drucken Artikel einbetten

In der Nacht zum Dienstag wurde gegen Mitternacht der Rettungsleitstelle ein Wohnhausbrand in der Inneren Sulzfelder Straße in Kitzingen gemeldet. Brandort war ein Mehrfamilienhaus mit elf Mietparteien. Die Feuerwehr konnte die Ursache der Rauchentwicklung schnell lokalisieren: Eine eingeschaltete und vergessene Induktionsplatte eines Herdes, so die Polizei. Zwei Bewohner wurden in Sicherheit gebracht. Bei der Untersuchung der 47-jährigen Frau im Krankenwagen konnte Entwarnung gegeben werden. Die 20-jährige Tochter wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in die Klinik Kitzinger Land gebracht. Für die Hausbewohner in den anderen Wohnungen bestand keine Gefahr. Die Feuerwehr nahm Sicherungsmaßnahmen vor.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.