KITZINGEN

Landkreis unterstützt Akademie mit 80.000 Euro

Nach dem Kitzinger Stadtrat hat auch der Kulturausschuss des Kreistages seine Unterstützung für die geplante Deutsche Fastnachtakademie in Kitzingen zugesagt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Euroscheine (Symbolbild)
Euroscheine (Symbolbild) Foto: Matthias Becker

Nach dem Kitzinger Stadtrat hat auch der Kulturausschuss des Kreistages seine Unterstützung für die geplante Deutsche Fastnachtakademie in Kitzingen zugesagt. Bei den Haushaltsberatungen sprach sich das Gremium am Mittwochnachmittag einstimmig dafür aus, den Fastnachtsverband Franken als Bauherrn einmalig im Rahmen der „sonstigen Kulturpflege“ mit 80 000 Euro als Investitionskostenzuschuss zu unterstützen.

Neue Akademie als Leuchtturmprojekt

Die neue Akademie liegt – wie berichtet – in direkter Nachbarschaft des Fastnachtmuseums. Ihre Arbeit soll die Einrichtung bereits 2019 aufnehmen. Genehmigt sind die Pläne bereits.

Landrätin Tamara Bischof betonte, die Akademie sei „ein Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft“. Bernhard Schlereth, Präsident des Fränkischen Fastnachtverbandes, hatte zuvor dem Gremium das Vorhaben erläutert. Der Verband selber steckt 1,4 Millionen Euro in die neue Akademie, die eine „optimale Ergänzung“ zum Museum sei. Schon jetzt sei der angemeldete Bedarf an verschiedensten Seminaren groß.

Damit ziehen jetzt alle an einem Strang, nachdem zuletzt auch die Stadt Kitzingen ihre Unterstützung für das insgesamt 4,2 Millionen teure Projekt des Fastnachtverbands zugesagt und 500 000 Euro in Aussicht gestellt hatte.

Eine Hausnummer bleibt, die andere muss weichen

Damit rückt die Umsetzung des Projekts näher. Zwei Hausnummern in der Luitpoldstraße, die 6 und die 8, gehören zum daneben liegenden Fastnachtmuseum. Die 8 wird als Baudenkmal erhalten bleiben, die 6 ist baufällig und muss weichen. Nach dem Abriss der Luitpoldstraße 6 entsteht hier ein Neubau. Der ermöglicht einen behindertengerechten Zugang ins Haus, wo vom Foyer aus auch das nebenan liegende Museum erreicht werden kann.

Mehrere Seminarräume

Mit der Akademie soll ein Zentrum für Schulung, Beratung und Forschung geschaffen werden. Es wird mit einem Plenarsaal und mehreren Seminarräumen, einem Trainingssaal, einer Fachbibliothek und Lagerräumen ausgestattet werden.

Das Haus soll der Fortbildung der Ehrenamtlichen des Fastnachtverbands dienen. Auch der Bund Deutscher Karneval werde hier seine Ausbildungszentrale einrichten.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.