WIESENTHEID

Lagerfläche in Flammen: War es Brandstiftung?

Bei einem Brand auf einer überdachten Lagerfläche entstand am Sonntagnachmittag laut Polizei „größerer Sachschaden“. Die Mitteilung über das Feuer in der Wiesentheider Industriestraße war um 14.20 Uhr bei der Leitstelle eingegangen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lagerfläche in Flammen: War es Brandstiftung?
(fw) Bei einem Brand auf einer überdachten Lagerfläche entstand am Sonntagnachmittag laut Polizei „größerer Sachschaden“. Die Mitteilung über das Feuer in der Wiesentheider Industriestraße war um 14.20 Uhr bei der Leitstelle eingegangen. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, standen Materialien und Gegenstände auf einer überdachten Lagerfläche in Flammen, dunkle Rauchwolke hüllten das Industriegebiet ein. Die Floriansjünger hatten die Flammen schnell im Griff, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die gelagerten Gegenstände wurden ein Raub der Flammen. In Mitleidenschaft gezogen wurde auch die Gebäuderückseite einer angrenzenden Halle. Laut Pressebericht ist nicht auszuschließen, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Die Kripo Würzburg nahm die Ermittlungen auf. Hinweise an die Kripo unter (09 31) 4 57 17 32. Foto: Foto: Andreas Stöckinger
Bei einem Brand auf einer überdachten Lagerfläche entstand am Sonntagnachmittag laut Polizei „größerer Sachschaden“. Die Mitteilung über das Feuer in der Wiesentheider Industriestraße war um 14.20 Uhr bei der Leitstelle eingegangen. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, standen Materialien und Gegenstände auf einer überdachten Lagerfläche in Flammen, dunkle Rauchwolke hüllten das Industriegebiet ein. Die Floriansjünger hatten die Flammen schnell im Griff, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die gelagerten Gegenstände wurden ein Raub der Flammen. In Mitleidenschaft gezogen wurde auch die Gebäuderückseite einer angrenzenden Halle. Laut Pressebericht ist nicht auszuschließen, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Die Kripo Würzburg nahm die Ermittlungen auf. Hinweise an die Kripo unter (09 31) 4 57 17 32.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.