Würzburg
Tätersuche

Ladenbesitzer überrascht Einbrecher und wird geschlagen

Einen ziemlichen Schreck bekam wohl ein 35-jähriger Inhaber eines Imbissstandes in der Würzburger Juliuspromenade, als er seinen Stand aufsuchte und darin einen Mann vorfand, der im Kassenbereich herum suchte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Unbekannte war offensichtlich durch das Hochschieben eines Fensters in die Räumlichkeiten gelangt. Nachdem der gestellte Einbrecher gemerkt hatte, dass es nun Ernst und die Polizei gerufen werde, schlug er auf den Geschädigten ein, um flüchten zu können. Die Auseinandersetzung setzte sich dann vor dem Imbissstand fort, wo offensichtlich auch Passanten eingegriffen haben aber nicht verhindern konnten, dass dem Täter die Flucht gelang.

Letztendlich wurde ermittelt, dass der Flüchtige ca. 80 Euro an Bargeld hatte mitgehen lassen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 175 cm groß, ca. 37 Jahre, vermutlich Türke, dunkle Haare, trug bei der Tatausführung Bluejeans und eine braune Lederjacke. Die Fluchtrichtung war Barbarossaplatz.

Der geschädigte Imbissstandinhaber trug Gott sei Dank nur leichte, oberflächliche Verletzungen davon. Sachdienliche Hinweise nimmt die Würzburger Kripo unter Telefon 0931/457-1732 entgegen. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren