Eine 53-jährige Landkreisbürgerin befuhr am Montagvormittag mit ihrem Volvo die Repperndorfer Straße in Kitzingen stadteinwärts. Als sie ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen wollte, versagten ihren Angaben nach die Bremsen. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, fuhr sie nach rechts auf den Gehweg, wich dort einem Lichtmast aus, prallte anschließend gegen zwei geparkte Fahrzeuge und kam an einer Gartenmauer zum Stehen.

Bei der Unfallaufnahme überprüften die Beamten die Funktionstüchtigkeit der Bremsanlage und stellten fest, dass diese einwandfrei funktionierte. Eventuell verwechselte die Fahrerin auch nur die Kupplung mit dem Bremspedal, vermutet die Polizei. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird auf 34.000 Euro geschätzt.