Schwanberg
Kultur

Kunstwanderer

Wanderer aus ganz Deutschland gerieten in den "Bannkreis" des Schwanbergs.
Artikel drucken Artikel einbetten
Den Zauber der Vielfalt von Kunst, Kultur und Natur in Landschaft, Dörfern und Städten am Fuße des Schwanbergs und auf dem Schwanberg selbst erlebten als Sommer-Höhepunkt 20 wanderfreudige Gäste des Geistlichen Zentrums. Sie kamen aus vielen Regionen Deutschlands und waren begeistert von der in Jahrtausenden gewachsenen Kulturlandschaft Weinfrankens.

Sagenhafte regionale Funde aus der Hochkultur der späten Bronzezeit (zirka 1200 - 800 v. Chr.) präsentiert derzeit das Knauf Museum in Iphofen. Damit war den "Kunst-Wanderern" ein einmaliger Einstieg zu Exkursionen unter Leitung von Schwester Hildegard Schwegler und für die Impulse zum Thema "Zeit" von Schwester Anke Schmidt geboten. Am Fuße des Schwanbergs betrachtete die Gruppe den Bildstock des "Marterlesweges" in Großlangheim bei einer fachkundigen Führung mit Roswitha Dörflein Schenk. Gute Unterhaltung, Wandern im Schweigen und Lieder der Freude über die Herrlichkeiten der Natur erhöhten die wunderbare Stimmung auf allen Wegen und Ruheplätzen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren