Dettelbach

Kulturnotiz: Vernissage zu BilderWege
von Ursula Flach im KUK

"BilderWege" ist, laut Pressemitteilung, der Titel einer Ausstellung mit Werken der Malerin Ursula Flach, die am Freitag, 18. Oktober, um 19 Uhr, im Kultur- und Kommunikationszentrum (KUK) Dettelbach eröffnet wird. Eine Einführung zur Ausstellung gibt Albert Fuß.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auffallend an den Gemälden von Ursula Flach ist die Farbigkeit. Foto: Ursula Flach

"BilderWege" ist, laut Pressemitteilung, der Titel einer Ausstellung mit Werken der Malerin Ursula Flach, die am Freitag, 18. Oktober, um 19 Uhr, im Kultur- und Kommunikationszentrum (KUK) Dettelbach eröffnet wird. Eine Einführung zur Ausstellung gibt Albert Fuß. 

„Gehen selbst ist diejenige willkürliche Handlung, die dem unwillkürlichen Rhythmus des Körpers, dem Atmen und dem Herzschlag am nächsten kommt, so heißt es im Buch Wanderlust, einer Geschichte des Gehens. Diese Erfahrung trifft im Besonderen auf Wall- und Pilgerfahrten zu, die sich neue Räume für spirituelle Erfahrungen eröffnen. Der Geschichte der Wallfahrt widmet sich in Dettelbach das Pilger- und Wallfahrtmuseum, eine der kulturellen Anziehungspunkte der Kleinstadt, heißt es weiter. Seit der Eröffnung des Museums hängt dort der Bilderzyklus zur Kreuzbergwallfahrt der Kölner Künstlerin Ursula Flach. Dabei handelt es sich um großformatige Zeichnungen in Schwarz-Weiß mit Blattsilber auf Transparentpapier.

In der aktuellen Ausstellung im Erdgeschoss des Kultur- und Kommunikationszentrum sind jetzt neue Werkreihen von der Künstlerin aus Köln zu sehen, die sich auf eine andere Art mit dem Thema des Weges beschäftigen. Auch hier bildeten lange Papierbahnen den Ausgangspunkt. Auffallend ist die überwältigende Farbigkeit der Gemälde, die bisweilen an byzantische Mosaike erinnert.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren