EUERFELD

Krönung kommt in die Pfarrkirche

Ein Kleinod von „hohem künstlerischen Wert“ soll nach den Worten von Kirchenpfleger Anton Rössner bald in der Euerfelder Pfarrkirche St. Michael seinen Platz finden. Die Skulpturengruppe „Marienkrönung“ wird im Frühjahr neben dem Eingang auf der Friedhofsseite aufgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wertvolles Stück: Die Skulpturengruppe „Marienkrönung“ soll in der Pfarrkirche St. Michael ihren neuen Platz finden. Foto: Foto: Sauter
+1 Bild

Ein Kleinod von „hohem künstlerischen Wert“ soll nach den Worten von Kirchenpfleger Anton Rössner bald in der Euerfelder Pfarrkirche St. Michael seinen Platz finden. Die Skulpturengruppe „Marienkrönung“ wird im Frühjahr neben dem Eingang auf der Friedhofsseite aufgestellt. Er zitierte aus einem Schreiben des Landesamtes für Denkmalpflege in dem es heißt: „Bei der Frage nach dem Bildhauer darf möglicherweise Jakob Auvera nicht ausgeschlossen werden.“ Auvera (1708 bis 1756) war ein bekannter mainfränkischer Bildhauer des Rokoko. Zeitlich sei das Werk in die Mitte des 18. Jahrhunderts einzuordnen.

Da die Skulptur bis Ende November im Freien an einem Haus in der Hauptstraße stand, war sie der Witterung sehr ausgesetzt. Deshalb wurde die Plastik von den Eigentümern an die Kirchenstiftung Euerfeld als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Die Skulptur wird derzeit in Königsberg restauriert, berichtete Rössner bei der Pfarrversammlung im voll besetzten Pfarrsaal.

Das ganze Jahr etwas geboten

Pfarrer Pater Johannes Messerer, Leiter der Pfarreiengemeinschaft „Maria im Sand Dettelbach“, lobte vor den rund 50 Gästen das vielgestaltige Gemeindeleben und rief den Euerfelder Gläubigen ein aufmunterndes „Weiter so!“ zu. Die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Helene Sauter, berichtete von einem bunten Reigen von Veranstaltungen mit Wirtshaussingen, Weltgebetstag der Frauen, Hubertusmesse, Erstkommunion, Sternwallfahrten, Fußball, Vorträgen, Gewerbemeile, Erntedankfest oder Altkleidersammlungen. Weiter erwähnte sie die Renovierung des wertvollen „Marterle“ vor der Kirche mit anschließendem Bildstockfest und die Wiederherstellung der Mariengrotte durch viele Helfer. Höhepunkt in den vergangenen zwei Jahren war die Orgelweihe mit Weihbischof Helmut Bauer im März.

Die Orgel, so Kirchenpfleger Rössner, „war für unsere Pfarrgemeinde ein besonderer Glücksfall“. Von der Gesamtsumme der Renovierungs- und Einbaukosten in Höhe von 67 249 Euro übernahm die Diözese Würzburg 45 000 Euro und die Stadt Dettelbach 18 000 Euro, so dass sich die Kosten für die Kirchenstiftung auf lediglich 4249 Euro belaufen.

Ein weiteres Thema war der Kindergarten. Diesen besuchen derzeit 13 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren, berichtete Tanja Graber vom Trägerverein. Den Bericht für die Landjugend gab Christian Teske. Sehr gut besucht ist demnach vor allem die Gruppenstunde der „Weißen Haie“, eine der beiden KLJB-Gruppen in Euerfeld. Ein Höhepunkt war seinen Aussagen zufolge die Herstellung des Films „Pink Panther“, der in Zusammenarbeit mit der Diözesanleitung der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) entstand.

Für die Seniorengruppe berichtete Helga Graber über zahlreiche Aktivitäten wie Ausflüge, Gottesdienste oder Faschingsfeiern. Beim Osterbasar 2011 kamen nach den Worten Grabers 1200 Euro zusammen, die an die Kirchenverwaltung für die neuen Leuchter an der Marienkönigin in der Pfarrkirche übergeben wurden.

Statt eines Rückblicks erzählte Otto Kram, Vorsitzender der Katholischen Landvolkbewegung in Euerfeld, von seiner Senegal-Reise mit einer Delegation der KLB im Bistum Würzburg. Bilder von der Pilgerfahrt der Pfarreiengemeinschaft nach Norditalien zeigte Pater Johannes Messerer. Die Reise unter dem Leitwort „Auf den Spuren des heiligen Augustinus“ führte unter anderem nach Florenz, Mailand und Pavia.

Für reichlich Lacher hatten zuvor die beiden „Dorftratschen“ Franziska Bielek und Theresia Mack-Schneider mit launigen Anmerkungen im Dialekt gesorgt. Sie nahmen das Pfarreileben auf Korn und brachten sogar neue Ideen ein – wie eine Maiandacht an der renovierten Mariengrotte.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren