DETTELBACH

Kreuzbergbier und Ehrenamt

„Ehrenamt und Bürgerschaftliches Engagement“ war das Thema des Kreuzbergbieranstiches der Dettelbacher CSU. Gastredner war der Landtagsabgeordnete Oliver Jörg, der sich auf dem Podium im Historischen Rathaus den Fragen des CSU-Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat, Michael Schuba, stellte, heißt es in einer Pressemitteilung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Debatte ums Ehrenamt: CSU-Fraktionsvorsitzender Michael Schuba im Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Oliver Jörg (rechts) beim Kreuzbergbieranstich in Dettelbach. Foto: Foto: Irene Hünnerkopf

„Ehrenamt und Bürgerschaftliches Engagement“ war das Thema des Kreuzbergbieranstiches der Dettelbacher CSU. Gastredner war der Landtagsabgeordnete Oliver Jörg, der sich auf dem Podium im Historischen Rathaus den Fragen des CSU-Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat, Michael Schuba, stellte, heißt es in einer Pressemitteilung.

Schuba, der auch Bürgermeisterkandidat ist, malte in seiner Begrüßung das Szenario, was passiert, wenn sich niemand mehr engagiert: keine freiwillige Feuerwehr, keine Sportvereine, keine kulturellen Angebote, und noch vieles mehr würde fehlen. Ein Problem, das es in der Region aber offenbar nicht gibt: 200 aktive Vereine und Gruppierungen existieren im Raum Dettelbach, deren Engagement, so der Tenor, „ein dickes Lob“ verdient.

Zum Thema passend war deshalb in diesem Jahr mit Oliver Jörg der Vorsitzende der Landtags-Arbeitsgruppe „Aktive Bürgergesellschaft/Ehrenamt“ eingeladen worden. Jörg berichtete im Anschluss an Schubas Einführung von den bayernweiten strukturellen Unterschieden des ehrenamtlichen Engagements.

In der Fragerunde waren die Teilnehmer unterschiedlicher Meinung, ob und in welchem Umfang ehrenamtliches Engagement finanziell gefördert werden sollte. Michael Schuba sprach sich für die Einführung einer Ehrenamtskarte aus. Sie ist bereits in vielen bayerischen Landkreisen eingeführt – in Kitzingen noch nicht.

Ein weiterer Diskussionspunkt war das „Abkassieren“ der Gema bei Martinszügen von Kindergärten oder Benefiz-Musikkonzerten. Alle Akteure machen ohne Vergütung mit, nur die Gema kassiert, hieß es in Dettelbach kritisch. Ein weiteres Thema war auch die Übernahme von Fahrtkosten zu Sportveranstaltungen.

Der Kreuzbergbierbieranstich im historischen Rathaus hat in Dettelbach Tradition. Immer am zweiten Freitag nach dem Aschermittwoch lädt der CSU-Ortsverband dazu ein. Zu Gast ist immer ein Politiker mit Bezug zu aktuellen Themen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren