Abtswind

Kräuter Mix: Warum es in Abtswind seit 100 Jahren duftet

100 Jahre Kräuter Mix: Die ganze Familie feiert das Jubiläum. Und Abtswinds Bürgermeister Jürgen Schulz überrascht mit einer Ankündigung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Aus der Luft: Der Firmenstandort von Kräuter Mix in Abstwind. Im Hintergrund ist der Steigerwald zu sehen. Foto: Horst Bernhard
+3 Bilder

So einen quietschbunten Riesenkuchen bekommt nur, wer etwas Besonderes geschafft oder etwas Besonderes zu feiern hat. Im Fall von Kräuter Mix trifft beides zu: Die Firma aus Abtswind hat heuer 100. Geburtstag. Und zu dem Jubiläum gratulierten nicht nur Politiker, sondern vor allem viele Familienmitglieder. Gewissermaßen sich selbst und gegenseitig. Doch die kleine Geburtstagsparty am Dienstagnachmittag war weit weg von Lobhudelei, vielmehr richtete sie einen Blick auf die vier Generationen der Familie Mix, die das Unternehmen groß gemacht haben.

Denn das ist besonders an diesem Hersteller von Kräutern, Tees und Gewürzen mit 420 Mitarbeitern: Es ist nach wie vor ein Familienunternehmen. Dessen Geschicke leiten heute die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Christoph und Bernhard Mix, Enkel und Urenkel des Firmengründers Christoph Mix senior. Doch die Firma und die Aufgaben der Familie Mix auf die beiden führenden Köpfe zu reduzieren, wäre falsch.

"Die ganze Großfamilie Mix bringt sich ein."
Silke Wurlitzer, Geschäftsführerin Kräuter Mix

Schon der Blick ins Publikum zeigte, wie eng verflochten Enkel, Großneffen und Cousinen mit dem Betrieb sind. Die Hälfte der geladenen Gesellschaft in dem kleinen Raum der früheren Lagerhalle, nämlich 32 Kinder und Erwachsene, waren Familienmitglieder. Sogar aus Australien kam Verwandtschaft angereist. Wie Geschäftsführerin Silke Wurlitzer es ausdrückte: "Die ganze Großfamilie Mix bringt sich ein." Zu spüren war bei der Feier auch, wie sehr der Verlust von Juniorchef Steffen Mix noch immer schmerzt, der 2017 bei einem Autounfall starb. In seinem Andenken steht der Verein "Mix for Kids" , an den das Unternehmen im Jubiläumsjahr 10 000 Euro spendet.

Während sich die sechsmonatige Claire, Tochter von Bernhard Mix, ein Schläfchen gönnte, lauschte die fast 90-jährige Elisabeth Arndt den kurzen Reden. Sie ist die Tochter des Firmengründers und ihr Mann Nikolaus hatte die Idee zu einer Firmenchronik. Enkel Sebastian präsentierte mit seinem Onkel Peter am Dienstag deren aktualisierte Fassung. "Drei Generationen Arndt schreiben über vier Generationen Mix", brachte es Peter Arndt auf den Punkt.

Das ganze Jahr über wird gefeiert

Diese kleine Party, auf der zwischendurch Zauberer Marcelini auftrat, war allerdings erst der Anfang. Silke Wurlitzer hatte zu Beginn gesagt: "Wer die Abtswinder kennt, weiß, dass sie gerne und lange feiern." Genau darum feiere man den 100. Geburtstag das ganze Jahr über, begonnen mit einer Standparty auf der Nürnberger Messe Biofach . Es folgen große Veranstaltungen für Kunden und Mitarbeiter im Herbst.

Doch nun nahm die Familie Mix erst einmal die offiziellen Glückwünsche entgegen. Und da überraschte Abtswinds Bürgermeister Jürgen Schulz mit einer Ankündigung: Die Gemeinde möchte Christoph Mix zum Ehrenbürger ernennen. Ein freudiges Raunen ging durch die Reihen der Zuhörer. Der 67-Jährige selbst sagte hinterher, dass er eigentlich lieber im Hintergrund bleibe. Mit einem Lächeln fügte er hinzu: "Ich bin stolz darauf, hätte es aber nie erwartet."

"Einmal tief durchatmen, wenn man in die Nähe von Kräuter Mix kommt."
Landrätin Tamara Bischof

Vom Stolz, "ein solches Unternehmen im Landkreis Kitzingen zu haben", sprach Landrätin Tamara Bischof (Freie Wähler). Ihr Tipp: "Einmal tief durchatmen, wenn man in die Nähe von Kräuter Mix kommt." Diesen Duft verbindet Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber (CSU) mit ihrer Kindheit, sagte sie mit Blick auf die Wacholder-Firma ihrer Eltern in Schwebheim (Lkr. Schweinfurt). Diese hat Kräuter Mix 2013 übernommen. Weisgerber lobte – wie vor ihr CSU-Landtagsabgeordnete Barbara Becker – vor allem den Einsatz für Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei der Produktion.

Wiesentheids Bürgermeister Werner Knaier bekannte: "Wir haben immer ein bisschen neidisch auf Abtswind geschaut." Inzwischen hat Kräuter Mix in Wiesentheid ein großes Logistikzentrum mitsamt Verwaltung, so dass auch Knaiers Kommune ein Stück vom großen Kuchen Gewerbesteuer bekommt. Den quietschbunten ließen sich die Gäste nach den Reden schmecken, bevor sie bei einem Betriebsrundgang die Herkunft der Düfte erkundeten.

Kräuter Mix: Zahlen und Namen aus 100 Jahren
1919 meldet Firmengründer Christoph Mix senior am 1. April das Unternehmen für Arzneipflanzen an.
1951, nach dem Tod des Vater, leiten die Söhne Bernhard und Walter Mix das Geschäft. Die Firma wächst stetig, bekommt neue Anlagen und eine zweite Trocknungshalle. Gewürzkräuter kommen ins Sortiment.
1973 übernimmt Christoph Mix das Unternehmen, das ihm bis heute als geschäftsführender Gesellschafter gehört, seit 2018 zusammen mit seinem Sohn Bernhard. Die Firma bietet neben Arzneikräutern und Tees auch Trockengemüse und Gewürzmischungen an.
1997 wird durch den Expansionskurs ein Logistikzentrum notwendig, das in Abtswind entsteht. In Wiesentheid folgt ab 2005 ein weiterer Standort mit Lagerflächen und eigenem Versand. Beide Zentren werden bis 2017 mehrfach erweitert.
2013 übernimmt Kräuter Mix die Weisgerber GmbH aus Schwebheim (Lkr. Schweinfurt), spezialisiert auf Wacholder. Vier Jahre vorher hatten die Abtswinder Gebäude und Anlagen umgerüstet, um die hohen Standards bei der Produktion pflanzlicher Wirkstoffe und Arzneimittel zu erfüllen.
2017 erschüttert der plötzliche Unfalltod von Steffen Mix Familie und Firma. Der 27-Jährige war Fußball-Schiedsrichter und bei Kräuter Mix für den Einkauf verantwortlich.
111 Millionen Euro: Erstmals erreicht Kräuter Mix 2016 einen Umsatz im dreistelligen Millionenbereich, 125 Millionen Euro waren es 2017.
420 Mitarbeiter hat Kräuter Mix heute. Die Lagerfläche an beiden Standorten beträgt 64 000 Quadratmeter; das entspricht der Größe von neun Fußballfeldern. Dort finden 95 000 Paletten Platz.
10 000 Euro spendet das Familienunternehmen zum 100. Geburtstag an den Verein "Mix for Kids" . Der fördert soziale Projekte für Kinder und Jugendliche und will so die Ideale des verunglückten Juniorchefs weiterleben lassen.
389 Firmen im Bereich der Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt sind 100 Jahre alt und älter, erklärte IHK-Hauptgeschäftsführer Ralf Jahn, als er in Abtswind die Jubiläumsurkunde übergab. Im Landkreis Kitzingen sind es 39, die zu den Ü 100 zählen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.